Vor Kreuzung „Grasweg"

Vier Fahrzeuge! Auffahrunfall auf Speyerer Straße 

1 von 19
Gegen 14:30 Uhr kommt es kurz vor der Kreuzung „Grasweg" zu einem Auffahrunfall.
2 von 19
Gegen 14:30 Uhr kommt es kurz vor der Kreuzung „Grasweg" zu einem Auffahrunfall.
3 von 19
Gegen 14:30 Uhr kommt es kurz vor der Kreuzung „Grasweg" zu einem Auffahrunfall.
4 von 19
Gegen 14:30 Uhr kommt es kurz vor der Kreuzung „Grasweg" zu einem Auffahrunfall.
5 von 19
Gegen 14:30 Uhr kommt es kurz vor der Kreuzung „Grasweg" zu einem Auffahrunfall.
6 von 19
Gegen 14:30 Uhr kommt es kurz vor der Kreuzung "Grasweg" zu einem Auffahrunfall.
7 von 19
Gegen 14:30 Uhr kommt es kurz vor der Kreuzung „Grasweg" zu einem Auffahrunfall.
8 von 19
Gegen 14:30 Uhr kommt es kurz vor der Kreuzung „Grasweg" zu einem Auffahrunfall.

Heidelberg – Am Freitagnachmittag kommt es auf der Speyerer Straße zu einem Auffahrunfall. Beteiligt sind ein Mercedes, ein Geländewagen und zwei weitere Fahrzeuge. Was ist passiert?

Gegen 14:30 Uhr kracht ein Mercedes auf der Speyerer Straße kurz vor der Kreuzung Grasweg/B535 auf einen stehenden Geländewagen.

Der Geländewagen schiebt sich daraufhin auf zwei weitere Fahrzeuge, die vor ihm stehen. Diese wollten links auf die B535 abbiegen.

Wie viele Personen verletzt wurden, ist nicht bekannt. Auch wie und warum der Mercedes-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat, ist noch unklar. Im Berufsverkehr kam es zu starken Verkehrsbehinderungen.

PR-Video/kp

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bordell der Laster und Sünden: Einblick in ehemaliges ,Eros Center'

Bordell der Laster und Sünden: Einblick in ehemaliges ,Eros Center'

Fahranfänger (18) vergisst Handbremse anzuziehen: Skoda versinkt im Neckar

Fahranfänger (18) vergisst Handbremse anzuziehen: Skoda versinkt im Neckar

LIVE! 5:1 durch Rupp!

LIVE! 5:1 durch Rupp!

Auf ,Monsterkreuzung': 2 Unfälle innerhalb weniger Minuten!

Auf ,Monsterkreuzung': 2 Unfälle innerhalb weniger Minuten!

Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen

Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen

Kommentare