Brandursache unbekannt

Feuerwehr bekämpft Wohnungsbrand

1 von 22
Feuerwehreinsatz in Kirchheim.
2 von 22
Feuerwehreinsatz in Kirchheim.
3 von 22
Feuerwehreinsatz in Kirchheim.
4 von 22
Feuerwehreinsatz in Kirchheim.
5 von 22
Feuerwehreinsatz in Kirchheim.
6 von 22
Feuerwehreinsatz in Kirchheim.
7 von 22
Feuerwehreinsatz in Kirchheim.
8 von 22
Feuerwehreinsatz in Kirchheim.

Heidelberg-Kirchheim - Der Mieter ist gerade außer Haus, als plötzlich ein Feuer in der Wohnung ausbricht. Die Ursache ist bislang unbekannt. 

Während der Mieter außer Haus ist, bricht in einer Wohnung in der Alstater Straße im Stadtteil Kirchheim ein Feuer aus. Das Feuer soll in einem Jugendzimmer ausgebrochen sein. 

Anwohner bemerken Rauch und beißenden Brandgeruch. Sie alarmieren gegen 14:50 Uhr die Feuerwehr. 

Das Zimmer steht komplett in Flammen, als die Feuerwehr eintrifft. Die Einsatzkräfte können den Brand schnell unter Kontrolle bringen. 

Die Brandursache und die Höhe des entstandenen Sachschadens sind derzeit noch nicht bekannt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. 

Das Polizeirevier Heidelberg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen.

pol/mk 

Meistgelesen

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

„Irgendwann wird man leichtsinnig“  – der Alltag eines Glas- und Fassadenbauers

„Irgendwann wird man leichtsinnig“  – der Alltag eines Glas- und Fassadenbauers

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.