Mit sechs Sportvereinen 

Frühjahrsputz-Woche: Erfolgreicher Auftakt auf „alla hopp!“-Anlage! 

+
Ein Teil der rund 80 Engagierten von sechs Heidelberger Sportvereinen nach getaner Arbeit bei der Heidelberger Frühjahrsputzwoche 2018

Heidelberg - Die Frühjahrsputzwoche 2018 hat am Sonntag (11. März) einen erfolgreichen Start hingelegt. Rund 80 Engagierte haben rund um die Kirchheimer „alla hopp!“-Anlage das Feld von Unrat befreit.

Bei mildem, trockenem Wetter sind viele Müllsäcke zusammengekommen. Die teilnehmenden Vereine wurden mit einem Preis und einer Urkunde für ihr Engagement belohnt. Auch für eine Stärkung und Unterhaltung war gesorgt. Der Akrobat „Müllmann Müller“ vollführte in luftiger Höhe Jonglage und Kunststücke. Die Aktion fand in Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg und des Sportkreises Heidelberg e. V. statt. Mit dabei waren Bürgermeister Wolfgang Erichson sowie Stadträtinnen und Stadträte.

Die Veranstaltung ist der Beginn einer ganzen Putzwoche. Noch bis Sonntag, 18. März 2018, sind Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, die öffentlichen Flächen von herumliegendem Unrat und Abfall zu reinigen. Anmeldungen sind kurzfristig möglich unter www.heidelberg.de/fruehjahrsputz oder telefonisch unter 06221 58-29999. 

Die nächsten Termine

Samstag, 17. März: Stadtteilputzaktion. Interessierte können sich noch spontan an den Putzaktionen in den Stadtteilen Bahnstadt, Emmertsgrund und Rohrbach am Samstag, 17. März, zwischen 10 und 12 Uhr beteiligen. 

An den Treffpunkten steht die notwendige Ausrüstung bereit. Für eine Stärkung der Putzerinnen und Putzer wird gesorgt. Treffpunkte sind 

- in der Bahnstadt: Schwetzinger Terrasse 

- im Emmertsgrund: Emmertsgrundpassage 31a 

- in Rohrbach-Hasenleiser: Quartiersbüro, Freiburger Straße 21

Sonntag, 18. März: Natur- und Waldputztag, ein gemeinsames Angebot der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg und des Umweltbildungsprogramms „Natürlich Heidelberg“. 

Die Veranstaltungen werden inhaltlich begleitet von Wald- und Umweltpädagoginnen und -pädagogen, Geopark-vor-Ort-Begleiterinnen und -begleitern, Vereinen, Ehrenamtlichen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Umweltamtes wird der Wald geputzt. 

Sie erläutern viele spannende Themen zu Heidelberger Naturräumen. Die nötige Ausrüstung erhalten die Helferinnen und Helfer vor Ort. Im Anschluss an die einzelnen Aktionen gibt es eine leckere Stärkung.


Geputzt wird: 

- von 10 bis 12:30 Uhr auf dem Erlebniswanderweg Wein und Kultur

Treffpunkt: Rohrbach, Soldatenweg in den Weinbergen an der Treffpunkttafel „Natürlich Heidelberg“ (ausgeschildert ab ÖPNV-Haltestelle Rohrbach-Süd) mit Informationen zum Heidelberger Weinbau, zu Kräutern im Weinberg und zum Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Begleitung durch den „Obst, Garten- und Weinbauverein Heidelberg-Rohrbach“ und dem „Heidelberger Biotopschutz e. V.“; 

- von 10:30 bis 13 Uhr auf dem Kohlhof. Treffpunkt: Posseltslust an der Treffpunkttafel „Natürlich Heidelberg“. Es gibt Informationen zu Themen der Umweltbildung, insbesondere zum Ökosystem der Pilze sowie Infos zum Lernort Kreativwerkstatt von „Natürlich Heidelberg“. Mit beteiligt ist „Ökostadt Rhein-Neckar e. V.“ als Kooperationspartner. 

- von 11 bis 13:30 Uhr im Handschuhsheimer Wald. Treffpunkt: an der Hellenbach-Grillhütte. Inhaltliche und waldpädagogische Begleitung von „Natürlich Heidelberg”. Mit dabei ist der Naturschutzbund (NABU), Ortsgruppe Heidelberg.

pm/kp

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.