Gegen Corona-Regeln verstoßen

Heidelberg: Nachbarn rufen Polizei wegen Kinder-Geburtstag – zahlreiche Verstöße

Mehrere Kerzen brennen
+
Polizei sprengt Kinder-Geburtstag – und erwischt 20 Partygäste (Symbolfoto)

Heidelberg - Am Freitag sprengt die Polizei einen Kinder-Geburtstag, da sich dort zu viele Personen aufhalten. Zuvor hatten Nachbarn die Beamten verständigt:

Seit Wochen gelten strenge Corona-Regeln, die nun nach und nach gelockert werden, wenn das Infektionsgeschehen dies zulässt. So gibt es in Heidelberg beispielsweise keine Ausgangssperre mehr, da die Stadt eine 7-Tage-Inzidenz von unter 50 hat. Allerdings bleiben Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen weiterhin gelten. Derzeit darf sich ein Haushalt mit maximal einer weiteren Person treffen. Allerdings gibt es immer wieder Menschen, die sich nicht an die Corona-Maßnahmen halten. Erst am Freitag (19. Februar) muss die Polizei eine Party in Heidelberg sprengen.

Corona in Heidelberg: Polizei sprengt Kinder-Geburtstag – 20 Personen feiern ausgelassen

Im Heidelberger Stadtteil Handschuhsheim feiert eine Familie eine große Geburtstagsfeier für einen 10-jährigen Jungen. Nachbarn verständigen wegen einer Ruhestörung die Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Nord. Als die Polizisten gegen 23:30 Uhr vor Ort eintreffen, sehen sie, wie mehrere Personen in der Zwei-Zimmer-Wohnung und im Innenhof des Anwesens feiern. Insgesamt zählen die Beamten 20 Partygäste, darunter acht Kinder unter 14 Jahren. Die Geburtstagsfeier wird beendet und die teilweise betrunkenen Personen nach Hause geschickt. Einige Gäste erhalten außerdem Platzverweise, weil sie den Heimweg zunächst nicht antreten wollen.

Corona in Heidelberg: Polizei sprengt Geburtstagsparty – Gäste erhalten Anzeige wegen

Wie die Polizei am Samstag in einer Pressemitteilung berichtet, müssen Gastgeber sowie Gäste mit Anzeigen wegen eines
Verstoßes gegen die Coronavirus-Verordnung rechnen. „Auch wenn die Ausgangsbeschränkungen mittlerweile gelockert beziehungsweise aufgehoben wurden, haben die Kontaktbeschränkungen für private Treffen im öffentlichen oder im privaten Raum nach wie vor Gültigkeit“, sagt die Polizei. In Mannheim erwischte die Polizei ebenfalls eine Party mit zu vielen Personen. Allerdings stellt sich bei der Kontrolle heraus, dass sich unter den Gästen ein gesuchter Straftäter befindet.(pol/jol)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare