Fallen: Wehren und Schleusen

Gefährliches Baden im Neckar – Verbote beachten! 

+
Badeverbote am Neckar sollten unbedingt beachtet werden – Lebensgefahr

Heidelberg - Auch wenn der Neckar mit einer Wassertemperatur von 20,5 Grad geradezu einladend wirkt, sollten Schwimmer die Badeverbote dringend beachten – die Gefahr ist größer als man denkt: 

Die tropische Hitze verleitet viele dazu, sich so schnell wie möglich eine Abkühlung zu suchen – warum nicht gleich im nahgelegenen Neckar? 

Die Antwort ist eindeutig: Ein Sprung in den Fluss ist gefährlich und kann sogar tödlich enden! 

Aus diesem Grund ruft das Wasser- und Schifffahrtsamt Heidelberg dazu auf, unbedingt die Badeverbote zu beachten. Schwimmer können in der Nähe von Wehren und Schleusen in den Sog der Anlagen geraten.

In der Fahrrinne in der Mitte des Neckars drohe Gefahr durch Schiffe – der Kapitän eines Transportschiffs könne im Umkreis von 200 Metern vor dem Schiffsbug keine Schwimmer oder kleinere Boote erkennen! 

Auch Kraftwerksanlagen, Hafeneinfahrten und Brücken sind eine Gefahr. 

dpa/nis 

Mehr zum Thema

Sturmschaden: Ast bricht von Baum ab und landet auf Autos!

Sturmschaden: Ast bricht von Baum ab und landet auf Autos!

Fotos: 2. White Night auf Heidelberger Schloss

Fotos: 2. White Night auf Heidelberger Schloss

Fotos: Triatlon „HeidelbergMan“ 2017

Fotos: Triatlon „HeidelbergMan“ 2017

Kommentare