Am Hauptbahnhof

Gepäck vergessen: Mann (31) springt aus fahrendem Zug!

+
Symbolfoto

Heidelberg - Weil er sein Gepäck vergessen hat, ist ein 31-Jährige aus einem fahrenden Zug gesprungen und hat sich dabei schwer verletzt.

Der Mann wird ins Krankenhaus eingeliefert und schwebt in Lebensgefahr, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilt. Er vergisst am Donnerstag sein Gepäck, bemerkt es erst im Zug. Er zieht die Notbremse, öffnet die Tür – und springt. Dabei wird er von einem Bahn-Mitarbeiter beobachtet.

Der 31-Jährige flüchtet daraufhin in eine Toilette im Hauptbahnhof und schließt sich ein. Dort wird er schließlich verletzt gefunden. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachtes des Missbrauchs von Notrufeinrichtungen ermittelt.

dpa/kab

Mehr zum Thema

Pomp und Trara: Der Finalabend des WinterVarietés

Pomp und Trara: Der Finalabend des WinterVarietés

Bürgerfest in Heidelberg Bahnstadt mit OB Würzner

Bürgerfest in Heidelberg Bahnstadt mit OB Würzner

In der Nachtschicht regiert jetzt die ‚Flex‘

In der Nachtschicht regiert jetzt die ‚Flex‘

Kommentare