Nach Krisenjahren

Heidelberger Druckmaschinen wieder im Aufwind

+
Dem Unternehmen gelingt im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 der Sprung in die Gewinnzone.

Heidelberg - Nach einer langen Durststrecke geht es für den angeschlagenen Maschinenbauer Heidelberger Druckmaschinen aufwärts.

Dem Unternehmen gelang im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 der Sprung in die Gewinnzone. Der Überschuss stieg um 100 Millionen Euro auf 28 Millionen Euro, wie Heideldruck am Dienstag bei der Vorlage vorläufiger Jahreszahlen in Heidelberg mitteilt. 

„Das abgelaufene Berichtsjahr markiert einen Wendepunkt auf unserem Weg der strategischen Neuausrichtung“, erklärt Vorstandschef Gerold Linzbach. Der Umsatz stieg von 2,3 Milliarden Euro auf 2,5 Milliarden Euro. Die Wirtschaftskrise hatte die Druckmaschinenindustrie schwer gebeutelt.

dpa/kab

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Umbau des Wasserbeckens in der Bahnstadt

Fotos: Doppelter Robben-Nachwuchs im Zoo Heidelberg

Fotos: Doppelter Robben-Nachwuchs im Zoo Heidelberg

Fotos: Recycling Kaufhaus von Soziale Dienste

Fotos: Recycling Kaufhaus von Soziale Dienste

Kommentare