1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Trotz Corona: Weihnachtspäckchen-Konvoi bringt Geschenke nach Osteuropa

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Ein Lkw des Weihnachtspäckchenkonvois
Auch in diesem Jahr werden wieder Geschenke nach Osteuropa gebracht. (Archivfoto) © HEIDELBERG24/Christian Roth

Heidelberg - Trotz Corona findet auch dieses Jahr ein Weihnachtspäckchenkonvoi statt. Mit diesem werden tausende Geschenke zu Kindern in Osteuropa gebracht.

Das Jahr 2020 macht es für Weihnachts-Liebhaber sehr schwer. Durch Corona und die damit verbundenen Maßnahmen finden keine Weihnachtsmärkte statt, Geschäfte und Restaurants sind geschlossen und das Fest der Liebe darf nur unter Auflagen gefeiert werden. Doch trotz all dieser Umstände kommt die Spendenbereitschaft nicht zu kurz. Das zeigt auch die Vereinigung Round Table 22 Heidelberg. Dessen Mitglieder haben aus der gesamten Metropolregion tausende Geschenke gesammelt, die nun auf eine große Reise gehen werden. Denn der Weihnachtspäckchenkonvoi liefert die Präsente nach Osteuropa, wo sich Kinder daran erfreuen werden.

NameHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner160.355 (2019)
OberbürgermeisterEckart Würzner (Parteilos)
Hochschulen und UniversitätenUniversität Heidelberg, Pädagogische Hochschule Heidelberg

Heidelberg: Tausende Geschenke gehen nach Osteuropa

Bereits zum 20. Mal findet der Weihnachtspäckchenkonvoi aus Heidelberg statt. Seit dem Jahr 2001 sind auf diese Art über 1 Million Geschenke nach Rumänien, Bulgarien, Moldawien und in die Ukraine gebracht worden. Der Serviceclub Round Table 22 Heidelberg und die Partnerclubs des Round Table und Ladies Circle aus Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen haben dieses Jahr insgesamt 3.500 Geschenke für Kinder aus Osteuropa sammeln können. Diese stammen aus Schulen, Kindergärten und Unternehmen. In ganz Deutschland konnten sogar 141.723 Präsente gesammelt werden.

Eine große Änderung zu den letzten Jahren gibt es aber. Normalerweise wird der Weihnachtspäckchenkonvoi von hunderten ehrenamtlichen Helfern begleitet, was aber aufgrund der Corona-Krise nicht möglich ist. Stattdessen werden die Geschenke per Spedition in die Zielländer gefahren und dort über das Helfernetzwerk an die Kinder verteilt. Schön zu sehen, dass auch in einem solchen Krisenjahr die Menschen noch ein Herz für Kinder haben.

Heidelberg: Sekt-Lieferdienst für den guten Zweck

Der Serviceclub Round Table 22 Heidelberg kündigt zudem eine weitere Neuerung an. Da aufgrund der Corona-Krise das diesjährige Entenrennen auf dem Neckar und der Mistelzweigverkauf auf dem Heidelberger Weihnachtsmarkt ausfallen müssen, gibt es an Silvester eine kleine Überraschung. Der Club bietet einen Lieferdienst für Sekt und Champagner an. Kunden müssen nur die Getränke bezahlen, die Lieferung ist in einem bestimmten Radius von Mannheim und Heidelberg kostenlos. Der gesamte Gewinn wird je zur Hälfte an das Heidelberger Frauenhaus und das städtische Projekt Lernpaten im Stadtteil Emmertsgrund gespendet. (pm/dh)

Auch interessant

Kommentare