Kampfmittel-Experten alarmiert

Heidelberg: Schockfund bei Kartoffelernte – Feldarbeiter wählt sofort den Notruf

Zwei Landwirte auf einem Feld
+
Schock-Fund bei der Ernte (Symbolfoto)

Heidelberg - Bei der Kartoffelernte auf einem Feld bei Wieblingen macht ein Landwirt einen gefährlichen Fund. Sofort rücken Kampfmittel-Experten an.

Am Samstag ist der Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Betriebs in Heidelberg gerade mit der Ernte von Kartoffeln auf einem Feld bei Wieblingen beschäftigt, als er einen Schock-Fund macht. Bei der Erntearbeit auf dem Feld kommt in der Erde ein verdächtiger Gegenstand zum Vorschein, der den Landwirten direkt zum Telefon greifen lässt.

Heidelberg: Landwirt findet Panzergranate auf Kartoffelfeld bei Wieblingen – Polizei sperrt Bereich ab

Wie sich herausstellt handelt es sich bei dem Gegenstand auf dem Kartoffelfeld um eine rund 25 Zentimeter große Panzergranate. Die Polizei sperrt den Fundort in Heidelberg sofort und alarmiert den Kampfmittelbeseitigungsdienst. Die Experten untersuchen die Granate genau und stellen glücklicherweise fest, dass der Zünder fehlt.

Die ungefährliche Panzergranate kann von dem Feld in Heidelberg schließlich ohne Probleme entfernt werden. „Eine Gefahr für die Bevölkerung stand nicht“, teilt die Polizei am Sonntag mit. Wie gefährlich ein solcher Fund dennoch werden kann, zeigt ein Fall aus Hessen: In Limburg riss eine Weltkriegsbombe, die wenige Meter unter der Erde lag im Juni einen riesigen Krater in ein Weizenfeld. (pol/kab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare