Drei Fahrzeuge beschädigt

Verkehrsuntauglich? Rentner (92) verursacht 15.000 Euro Schaden

+
Durch seine Unachtsamkeit verursacht ein 92-Jähriger einen Verkehrsunfall mit 15.000 Schaden. (Symbolbild)

Heidelberg-Handschuhsheim - Ob ein 92-Jähriger noch weiter am Steuer sitzen darf, ist eine Frage der Zukunft. Aufgeworfen wird sie durch einen kostenschweren Unfall, den der Rentner auslöst.

Ein 92-Jähriger ist am Montag (16. April), gegen 17 Uhr, in seinem Mercedes auf der Dossenheimer Landstraße unterwegs.

Er ist mit den Gedanken wohl gerade wo anders, als er den Fahrstreifen wechselt. Denn prompt kracht er gegen einen BMW. Der wird wiederum von der Wucht gegen einen Skoda gestoßen und landet danach auf den Straßenbahnschienen.

15.000 Euro Schaden

Alle drei Fahrzeuge werden schwer beschädigt und sind fahruntauglich. Der Schaden liegt bei circa 15.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen transportiert Mercedes, BMW und Skoda von der Unfallstelle ab.

In dieser Zeit kommt es zu Behinderungen und Verspätungen des RNV-Verkehrs. Ob der 92-Jährige weiterhin am Straßenverkehr teilnehmen darf –beziehungsweise kann – wird aktuell überprüft.

pol/gs

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.