Mit 2,1 Promille am frühen Morgen

Über Parkplatz und Fußweg – Frau flüchtet vor Polizei!

+
Die Polizei versucht eine Frau anzuhalten – die legt jedoch den Rückwärtsgang ein und flüchtet (Symbolfoto). 

Heidelberg-Handschuhsheim - Eigentlich wollen die Polizisten eine Frau wegen einer Unfallflucht befragen – doch daraus entwickelt sich eine filmreife Flucht...

Wegen einer Unfallfluchtermittlung wollen die Beamten der Verkehrspolizei am Dienstagmorgen, kurz vor 8 Uhr, eine verdächtige Autofahrerin in ihrer Wohnung aufsuchen. Ihr wird vorgeworfen, am 28. Januar in der Fritz-Frey-Straße eine Unfallflucht begangen zu haben.

Kaum sind die Beamten eingetroffen, kommt ihnen eine Fußgängerin entgegen, die auf die Beschreibung der Verdächtigen zutrifft. Die Polizisten entscheiden, die Frau zu verfolgen. Diese setzt sich in der Wethgasse mit einem 1er-BMW und fährt los. Jetzt schalten die Beamten Blaulicht und Martinshorn an und fordern die Frau auf, anzuhalten. 

In der Straße ‚Pfädelsäckern‘ hält sie schließlich an. Ein Beamter geht zum Wagen, öffnet die Beifahrertür und spricht die Frau an. Darauf hat sie offenbar jedoch keine Lust – sie legt den Rückwärtsgang ein und fährt los! Der Polizist muss sich durch einen Sprung zur Seite retten. 

Die BMW-Fahrerin flüchtet mit hoher Geschwindigkeit über die Zeppelinstraße in Richtung Fritz-Frey-Straße – mit der weiterhin offen stehenden Beifahrertür! Auf ihrer Tempofahrt beschädigt sie einen geparkten Volvo und gefährdet mehrere Personen.  

Die Polizei lässt nach und nach mehrere Straßen sperren. Doch auch das kann die Frau nicht aufhalten. Sie fährt über den Parkplatz eines Supermarkts, dann weiter über einen Fußweg in Richtung Dossenheim. An dem massiven Eisengitter auf Höhe des Recyclinghofs muss die 60-Jährige schließlich einsehen, dass sie nicht mehr weiterkommt. Sie gibt auf. 

Bei ihrer Festnahme fällt den Ordnungshütern der deutliche Alkoholgeruch der Frau auf. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 2,1 Promille – am frühen Morgen!

Den Führerschein nehmen die Beamten der Frau nicht ab. Der Grund: Sie hat gar keinen mehr! Der BMW wird beschlagnahmt. Gegen die 60-Jährige wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Unfallflucht ermittelt.

----------------------

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls und Geschädigte, die während der Flucht gefährdet wurden. Insbesondere wird auch der Fahrer eines Klein-LKW gesucht, der mit seinem Fahrzeug die Fritz-Frey-Straße versperrte. Diese werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Heidelberg unter der Telefonnummer 0621/174-4140 in Verbindung zu setzen.

pol/mk

Meistgelesen

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.