Brandstiftung?

Feuer in Papiertonne breitet sich aus! 

1 von 10
Im Bereich einer Papiertonne breitet sich Feuer aus. Die Feuerwehr Heidelberg kann die Flammen schnell löschen. 
2 von 10
Im Bereich einer Papiertonne breitet sich Feuer aus. Die Feuerwehr Heidelberg kann die Flammen schnell löschen. 
3 von 10
Im Bereich einer Papiertonne breitet sich Feuer aus. Die Feuerwehr Heidelberg kann die Flammen schnell löschen. 
4 von 10
Im Bereich einer Papiertonne breitet sich Feuer aus. Die Feuerwehr Heidelberg kann die Flammen schnell löschen. 
5 von 10
Im Bereich einer Papiertonne breitet sich Feuer aus. Die Feuerwehr Heidelberg kann die Flammen schnell löschen. 
6 von 10
Im Bereich einer Papiertonne breitet sich Feuer aus. Die Feuerwehr Heidelberg kann die Flammen schnell löschen. 
7 von 10
Im Bereich einer Papiertonne breitet sich Feuer aus. Die Feuerwehr Heidelberg kann die Flammen schnell löschen. 
8 von 10
Im Bereich einer Papiertonne breitet sich Feuer aus. Die Feuerwehr Heidelberg kann die Flammen schnell löschen. 

Heidelberg-Handschuhsheim - Im Bereich einer Papiertonne fängt es an zu brennen –  schnell breitet sich das Feuer aus, setzt gelagertes Brennholz, ein Garagevordach und ein Wohnmobil in Flammen...

Feuerwehreinsatz im beschaulichen Handschuhsheim am Mittwochmittag: Vermutlich im Bereich einer Papierttonne bricht plötzlich Feuer aus – greift auf das nebenan gelagerte Brennholz, das Garagenvordach und das Wohnmobil über! 

Die Berufsfeuerwehr Heidelberg kann die Flammen schnell löschen, sodass glücklicherweise niemand zu Schaden kommt. Über die genaue Ursache und die Schadenshöhe liegen noch keine Informationen vor.

Ob es wohl Brandstiftung war?

--------------------------------------

UPDATE: 

Laut Polizei liegt ein Sachschaden von 5.000 Euro vor. Die Ermittlung werden fortgesetzt. 

Zeugen die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollen sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Nord unter der 06221/45690 in Verbindung setzten.  

nis/kp

Meistgelesen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.