Poller und Schranken

Handschuhsheimer Feld: Stadt sagt Schleichverkehr den Kampf an

+
Gegen den Schleichverkehr im Handschuhsheimer Feld stellt die Stadt Heidelberg Poller und Schranken auf, so wie hier an der Einmündung Allmendpfad.

Heidelberg-Handschuhsheim – Viele Autofahrer nehmen gern mal eine Abkürzung durchs Handschuhsheimer Feld. Damit soll jetzt Schluss sein! Wo die Stadt Schranken und Poller errichtet:

Noch sind nicht alle Durchfahrtshindernisse bereit, an der Einmündung Allmendpfad/Fennenberger Höfe sowie am Neckargewann sind aber bereits Schranken installiert.

Derzeit baut die Stadt Sperrpfosten an den Zufahrten zum Gewann Schänzel oberhalb des Sportzentrums Nord. Herausnehmbare Pfosten wird es an den Einmündungen Anliegerstraße Im Neuenheimer Feld/östlicher Klausenpfad, Mittelfeldweg/Tiergartenstraße, Im Weiher/Allmendpfad und geben. In der ersten Novemberwoche sollen diese startklar sein.

Eine Änderung der Regelung gibt es dadurch nicht. Weiterhin darf nur landwirtschaftlicher Verkehr durchfahren. Landwirte, die die Wege nutzen müssen, bekommen eigene Schlüssel für die Absperrungen.

Die Zufahrt zu den Vereinen im Handschuhsheimer Feld ist aber weiterhin möglich. Im Wiesenweg kann der Anliegerverkehr wie gewohnt von der Mühlingstraße zufahren.

Stadt Heidelberg/sag

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.