Neu und schön

Kurz vor der Kerwe: Der Tiefburgvorplatz ist fertig!

+
Bei schönem Wetter feierten die Handschuhsheimer am Samstag, 11. Juni 2016, die Wiedereröffnung des Tiefburgvorplatzes.

Heidelberg-Handschuhsheim – Pünktlich vor Beginn der „Hendsemer Kerwe“ und nach vier Monaten Bauzeit ist der historische Ort im Herzen des Stadtteils wieder frei – und das wurde auch gefeiert. 

Sogar eine Woche früher als geplant dürfen die Handschuhsheimer den beliebten Platz vor der Tiefburg wieder „ihr Eigen“ nennen.

Mit Live-Musik vom Fanfarenzug „Hendsemer Herolde“, vom Orchesterverein Handschuhsheim und dem evangelischen Posaunenchor und einer Ansprache von Bürgermeister Wolfgang Erichson wurde bei Sonnenschein auf Bierbänken gefeiert. Somit steht jetzt auch der „Hendsemer Kerwe“ buchstäblich nichts mehr im Weg.

Diese startet schon am Samstag, 18. Juni, rund um den Tiefburgvorplatz ebenfalls mit Live-Musik, leckerem Essen, kleinen Fahrgeschäften, dem alljährlichen Flohmarkt und vielen weiteren Programmpunkten. Bis einschließlich Montag befindet sich der Stadtteil dann mal wieder im Ausnahmezustand. 

Tiefburgvorplatz – das hat sich getan

Der Boden hat ein Natursteinpflaster erhalten, es sind neue Bäume – sechs Winterlinden – gepflanzt worden. Zudem wurde die Beleuchtung erneuert und die Bushaltestelle auf der Tiefburgseite barrierefrei ausgebaut (WIR BERICHTETEN). Rund 560.000 Euro hat die Neugestaltung gekostet. Bei der Planung wurde berücksichtigt, dass der beliebte Platz auch unterschiedlichen Nutzungsansprüchen genügen muss, beispielsweise dem Markt- und Kerwebetrieb.

Der Wochenmarkt ist noch für zwei Wochen in der Straße „An der Tiefburg“ nordwestlich der Tiefburg zu finden. Er zieht am Samstag, 25. Juni 2016, wieder auf seinen ursprünglichen Standort um. Für diesen Tag planen die Markthändler kleine Aktionen und Überraschungen für die Kundinnen und Kunden.

Hintergrund

Durch den Umbau soll der Tiefburgvorplatz für die Handschuhsheimer eine höhere Aufenthaltsqualität erhalten (WIR BERICHTETEN). Seit 2011 gibt es die Außenbewirtschaftung auf dem östlichen Teil des Tiefburgvorplatzes. Die Änderung der Platznutzung war bis zum Gemeinderatsbeschluss vom Juli 2012 ein Provisorium.

sag/Stadt Heidelberg

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.