Noch bis Montagabend

Zweiter Tag: Auf zur „Hendsemer Kerwe“!

+
Spaß trotz Regen am Sonntag auf der "Hendsemer Kerwe"

Heidelberg-Handschuhsheim - Der zweite Tag der „Hendsemer Kerwe“. Noch bis Montagabend wird rund um die Tiefburg das traditionelle Fest gefeiert. Da ist für jedes Alter etwas dabei!

1.250 Jahre wird Handschuhsheim in diesem Jahr alt. Seit wann es die Hendsemer Kerwe gibt, weiß dagegen keiner so genau.

Laut Tiefburgarchivar Eugen Holl kann man aber davon ausgehen, dass die „Hendsemer“ schon vor mehr als 1.000 Jahren die erste Kirchweih gefeiert haben.

„Hendesemer Kerwe“: Der zweite Tag in Bildern

Das diesjährige Programm ist trotz aller Traditionen, wie dem wunderschönen historischen Karussell, oder dem Prolog durch den Herold, keineswegs angestaubt und bietet Spaß und Unterhaltung für jede Altersklasse.

Neben Flohmarkt, Frühshoppen, Fahr- und Schaustellerbetrieben, sowie Musik und Tanz war eines der Highlights sicherlich die Glockenweihe in St. Vitus am Sonntag mit Gottesdienst im Freien. 

Rund 100 Hendsemer ließen sich vom strömenden Regen nicht abhalten und zogen die schön geschmückte und durch Papst Franziskus geweihte, neue Franziskusglocke an einem langen Seil auf den Glockenturm. 

Die Hendsemer Kerwe geht noch bis Montag. Nach dem Frühshoppen ab 10 Uhr ist die Tiefburg um 17 Uhr für alle Besucher geöffnet. Um 19 Uhr startet der Kerweausklang mit DJ Marcel la Dous.

hdue

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Kommentare