Mit kleinen Schritten aus dem Minus

Harter Sparkurs bei Heidelberger Druck

+

Heidelberg - Heidelberger Druck versucht sich gesund zu schrumpfen: Entlassungen und die Erschließung neuer Geschäftsbereiche stehen auf dem Programm.

Einen harten Sparkurs hat der Heidelberger Druck vor sich: Konsequent will der Konzern auf mehr Profitabilität und neue Geschäftsbereiche setzen. 

Um im nächsten Geschäftsjahr ein besseres wirtschaftliches Ergebnis zu erzielen, soll die Fertigung künftig nach China verlegt werden. 

Das hat Konsequenzen: Die Belegschaft des Standorts Ludwigsburg soll reduziert werden. Der Standort Leipzig soll möglicherweise geschlossen werden. Die Mitarbeiterzahl sank im Vergleich zum Vorjahr um rund 600 Angestellte auf 12.393. 

Eine Anpassung der Angebotspalette soll nun zum Erfolg führen: Der Bereich der Maschinen zur Weiterverarbeitung soll nur noch auf wettbewerbsfähige Produkte konzentriert werden. Zudem will der Konzern im digitalen Bereich aufstocken. 

Das Nachsteuerergebnis war in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres noch immer tiefrot. Der Verlust ging jedoch um 5 Millionen Euro auf 42 Millionen Euro zurück. 

Wegen schlechterer Geschäfte in China und dem Ausstieg aus wenig profitablen Geschäften sank der Umsatz zwischen Anfang April und Ende September um 9 Prozent auf 996 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr 2014/15 erwartet Heidelberger Druck einen Umsatzrückgang von rund fünf Prozent. Der Umsatz sank auf 996 Millionen Euro, von knapp 1,1 Milliarden Euro.

dpa/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Spur der Zerstörung: Vandalen demolieren Alla-Hopp-Anlage

Spur der Zerstörung: Vandalen demolieren Alla-Hopp-Anlage

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.