Polizei sucht Zeugen

Am Hauptbahnhof: Männer prügeln Kind (11) krankenhausreif – warum hat keiner eingegriffen?

Am hellichten Tag wird ein Mädchen am Hauptbahnhof zusammengeschlagen (Fotomontage)

Heidelberg - Ein 11-jähriges Mädchen wird auf dem Weg zur Schule von zwei Männern geschlagen und getreten. Die Polizei geht davon aus, dass die Tat von vielen Passanten beobachtet wird.

Mittwochmorgen, 7:35 Uhr: In Heidelberg sind um diese Uhrzeit rund um den Hauptbahnhof viele Pendler unterwegs, die Straßen sind voll vom Berufsverkehr. Wie konnte es passieren, dass ein kleines Mädchen auf offener Straße von zwei Männern krankenhausreif geschlagen wurde, ohne das jemand eingriff? Diese Frage stellt sich die Polizei in Heidelberg nach einer brutalen Tat, die sich direkt an der Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof zugetragen hat.

Heidelberg Hauptbahnhof: Mädchen brutal zusammengeschlagen – von zwei erwachsenen Männern

Das 11-jährige Schülerin steigt am Mittwochmorgen an der Haltestelle aus dem Bus der Linie 34 aus und steht gerade an der Ampel in Richtung Kurfürstenpassage, als sie von zwei Männern angesprochen wird. Einer der Unbekannten schlägt dem Mädchen plötzlich mit voller Wucht ins Gesicht, sein Begleiter tritt ihr gegen die Beine. Nach der brutalen Tat flüchten die beiden Männer in eine Bahn – wahrscheinlich in die Linie 5 in Richtung Mannheim.

Werbung
Werbung

Das Mädchen muss nach dem Angriff am Hauptbahnhof in Heidelberg medizinisch versorgt und in die Kinderklinik gebracht werden. Die 11-Jährige kann ihre Angreifer wie folgt beschreiben:

Heidelberg Hauptbahnhof: 11-Jährige nach Prügel-Attacke im Krankenhaus – wieso griff niemand ein?

Die Polizei geht nach der Tat in Heidelberg davon aus, dass viele Menschen beobachtet haben müssen, wie das Mädchen verprügelt wurde. „Insbesondere an der betreffenden Fußgängerfurt überqueren erfahrungsgemäß viele Menschen die Straße, nachdem öffentliche Verkehrsmittel, Busse und Bahnen an den Haltestellen in unmittelbarer Nähe angehalten hatten.“, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Warum niemand eingriff und dem Kind in seiner Notsituation half, ist noch völlig unklar. Zeugen der Tat am Hauptbahnhof sollen sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter 06221/99-1700 melden. (pol/kab)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heidelberg
Kommentare zu diesem Artikel