Dieser Titel „liest“ sich super!

Geschafft! Heidelberg ist „Unesco Stadt der Literatur“

+
Tolle Nachricht: Heidelberg darf sich nun „Unesco Stadt der Literatur“ nennen.

Heidelberg/Paris - Heidelberg hat es geschafft: Die Neckarstadt wurde in das Unesco-Netzwerk der „Creative Cities“ aufgenommen und ist nun „Unesco Stadt der Literatur“.

Heidelberg ist „Unesco Stadt der Literatur“!

Wir finden: völlig zurecht! Heidelberg ist reich an Antiquariaten und Buchhandlungen, an Wissenschaftsverlagen und Universitätsgebäuden. Die literarische Tradition der Stadt ist lang: Mit einer Ode setzte Friedrich Hölderlin ihr schon vor mehr als 200 Jahren ein literarisches Denkmal. Zu aktuellen Projektvorschlägen zählen ein Studenten-Netzwerk für kreatives Schreiben und ein Brieffreundschaftsprojekt.

Am heutigen Morgen veröffentlichte die UN-Kulturorganisation eine Liste der Städte, die es in das Unesco-Netzwerk der „Kreativen Städte“ geschafft haben. 

Deutschland hat damit vier Städte im globalen Netzwerk: Neben Heidelberg sind seit heute auch Hannover und Mannheim als „Stadt der Musik“ (2014)vertreten. Die Hauptstadt Berlin darf sich bereits seit 2005 als „Unesco Stadt des Designs“ bezeichnen.

Das Unesco-Programm „Creative Cities“ gibt es seit 2004. Es vernetzt weltweit Städte, die den kreativen Austausch in Kunst und Kultur suchen: Es geht um Erfahrungen, Strategien und Ideen. Die sieben Kategorien sind Musik, Design, Film, Gastronomie, Handwerk, Medienkunst und Literatur. Wer den Titel trägt, dessen Kreativwirtschaft wird stärker gefordert. Das Netzwerk unterstützt seine Mitglieder dabei, ihr kreatives Potenzial zur wirtschaftlichen Entwicklung zu nutzen. Diese geben ihr Wissen an andere Städte weiter, vor allem in Entwicklungsländern.

dpa/rob

Mehr zum Thema

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Kommentare