Neuer Standort für Kreativität

Heidelberg Innovation Park: So wird der HIP aussehen

+
HIP Heidelberger Standort für Digitale Medien und Kreative

Heidelberg-  Du suchst eine starke Gemeinschaft, die Dir Austausch, Kreativität und Zusammenarbeit bietet? Die wirst Du im neuen HIP, dem Hotspot für Unternehmen, bald finden:

In den ehemaligen Patton Barracks entwickelt sich zurzeit stetig ein neues  Zentrum für Unternehmen aus den Bereichen IT, Bioinformatik, Digitale Medien und Design. 

Waren ehemals die Konversionsflächen für Gewerbetreibende in Heidelberg eher knapp bemessen, haben sich nach dem Abzug der US-Streitkräfte große noch freie Flächen erschlossen: 180 Hektar, die eine einmalige Entwicklungschance bieten. Auf den 15 Hektar, dem Gelände angrenzend zur Bahnstadt gelegen, soll sich der Heidelberg Innovation Park entwickeln.

Heidelberg Innovation Park auf 15 Hektar der ehemaligen Patton Barracks

Ziel ist es, dort eine Atmosphäre zu schaffen, in der aus Ideen und Gedankenspielen gemeinsame Projekte zwischen Industrie, Forschung und Wirtschaft entstehen können. Ferner ist auf dem Areal eine Sport- und Kulturhalle für bis zu 5.000 Personen geplant.

Auf der Webseite des HIP äußert sich auch Oberbürgermeister Eckhard Würzner lobend dazu: „Wir möchten dazu eine Atmosphäre wie in unserer Partnerstadt Palo Alto im Silicon Valley schaffen: kurze Wege, eine offene Campus-Atmosphäre mit attraktiven Treffpunkten und flexible Nutzungsmodelle in den Gebäuden."

Weitere Infos erfährst Du von der Stadt Heidelberg.

Heidelberg bietet Top Zukunftschancen für Digitale Medien

Heidelberg bietet alles, was für eine erfolgreiche Vernetzung und starke Synergieeffekte nötig ist: Schon im Jahr 2018 erhält Heidelberg im Digitalisierungskompass der ‚Prognos‘ dafür vier Sterne. Was bedeutet, dass die Stadt über deutlich bessere Zukunftschancen durch Digitalisierung verfügt als 85 Prozent aller anderen Städte und Kreise Deutschlands! In die Bewertung fließt die Anzahl der Gründungen und Stellenausschreibungen im IT-Bereich ein, sowie der Anteil digitaler Impulsgeber. Dies sind zum Beispiel Informatiker, Designer und Ingenieure. In Heidelberg bestehen überdurchschnittlich viele Stellenanzeigen für digitale Impulsgeber, sodass das Potenzial zur weiteren Entwicklung sehr groß ist.

Heidelberg verfügt über eine pulsierende Gründerszene mit zahlreichen erfolgreichen Startups, renommierte Forschung und Wissenschaft an einer der besten Universitäten der Welt.

Heidelberg mit höchster Gründungsdynamik im Land 

Im Vergleich aller baden-württembergischen Stadtkreise zeichnet sich Heidelberg durch die höchste Gründungsdynamik aus: Mit fast neun Gründungen je 10.000 Erwerbstätigen zwischen 2010 und 2013 liegt Heidelberg deutlich vor anderen Universitätsstädten wie Karlsruhe (7,6) und Mannheim (6,2). Mit etwa 7.500 Beschäftigten hat sich die Kultur- und Kreativwirtschaft zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt. Die Kreativwirtschaft zeichnet sich durch hohe Innovationskraft aus. Sie gilt als Vorreiter für neue Arbeits- und Organisationsmodelle. Dazu bildet Heidelberg noch einen Standort mit allerhöchster Lebensqualität, ideal auch für Familien.

Einer der größten Unterstützer und Befürworter des Projektes ist Heidelberg selbst. Sowohl die Digital-Agentur der Stadt als auch der vom Land geförderte Digital Hub Kurpfalz@bw ziehen in den HIP und unterstützen dort Startups und etablierte Unternehmen in ihrer weiteren Expansion.

Für Zukunftstechnologien stehen im HIP also alle Ampeln auf Grün. Ob Du eine Kinderbetreuung, eine Fahrradwerkstatt oder kulinarische Vielfalt suchst– für den HIP ist alles in Planung, was das tägliche Leben erleichtert.

kpo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare