McDonald‘s evakuiert

Verdächtiger Koffer! Großeinsatz am Hauptbahnhof

+
Ein herrenloser Koffer sorgte am Heidelberger Hauptbahnhof für helle Aufregung.

Heidelberg-Bergheim – Ein herrenloser Koffer steht verdächtig vorm Hauptbahnhof. Sofort wird ein Großeinsatz ausgelöst – inklusive Sprengstoff-Spürhund! Des Rätsels Lösung:

Helle Aufregung am Samstagabend rund um den belebten Hauptbahnhof...

Grund: Ein aufmerksamer Lokführer bemerkt kurz nach 18 Uhr einen herrenlosen Koffer auf dem Gehweg vor der McDonald‘s-Filiale.

Verdächtiger Koffer! Großeinsatz am Hauptbahnhof

Sofort evakuieren die alarmierten Polizisten die Burger-Bude, sperren den gesamten Bereich weiträumig ab!

Schließlich ist vom Besitzer des Koffers weit und breit nichts zu sehen, eine Gefährdung der Allgemeinheit somit nicht ausgeschlossen...

Erleichterung erst rund zwei Stunden später: Gegen 19:50 Uhr gibt ein Sprengstoff-Spürhund die erhoffte Entwarnung.

Inzwischen war auch der Eigentümer des ‚verdächtigen‘ Gepäckstücks ausfindig gemacht – er saß nichts Böses ahnend in einem Fernbus nach München.

Sein Koffer war beim Beladen vergessen worden...

pol/pek

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

Bei illegaler Entsorgung im Wald: Mann (32) schwer verletzt

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

WM 2018 im Ticker: Frankreich und England benennen Metro-Stationen um 

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Rangnick mit Seitenhieb gegen TSG: Darum hat sich Nagelsmann für Leipzig entschieden

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.