„Mit der Taschenlampe in die Unterhose geschaut!“

Jodel-Nutzer empört über angebliche Drogen-Razzia am Hauptbahnhof – das sagt die Polizei!

+
Drogenrazzia am Heidelberger Hauptbahnhof? Das sagt die Polizei dazu

Heidelberg - Was war am Freitagabend (7. Juni) am Hauptbahnhof los? Auf Jodel spricht man von einer großen Drogenrazzia - doch die Polizei weiß von nichts!

Ein Thema sorgt in Heidelberg am späten Freitagabend (7. Juni) gegen 23 Uhr für ordentlich Aufruhr: Auf der sozialen Plattform „Jodel“ schreiben mehrere User von einer „großen Drogenkontrolle, die aktuell am Heidelberger Hauptbahnhof stattfinden soll. „Ich bin sprachlos“, schreibt ein Nutzer der App um 22:59 Uhr. „Ich wurde gerade am Heidelberger Hauptbahnhof rektal auf Drogen durchsucht, ohne jeden Grund. Allgemeine Drogenkontrolle. Meiner Freundin haben 2 Beamtinnen auch in die Unterhose geleuchtet und sie musste sich bücken“

Diskussion auf Jodel über Drogenkontrolle am Heidelberger Hauptbahnhof

Auch um 22:40 Uhr hat ein weiterer User auf Jodel von einer Kontrolle geschrieben, der er sich unterziehen musste: „Am Hauptbahnhof Heidelberg ist eine große Drogenkontrolle an den Gleisen. Mir haben sie mit der Taschenlampe in die Unterhose geschaut.. Dürfen sie das?“

Oft gelesen: Nach Großeinsatz am Patrick-Henry-Village: Ein Täter nach Angriff auf Polizisten weiter auf der Flucht

Drogenkontrolle - Bis auf die Unterhose! Das sagt die Polizei zu den Gerüchten auf Jodel

Nachdem es ausgiebige Diskussionen und mehrere Reaktionen auf der Plattform Jodel über die vermeintliche Kontrolle von Drogen in Heidelberg gibt, erkundigt sich HEIDELBERG24 beim Polizeirevier in Mannheim und bei der Bundespolizei in Karlsruhe. Doch dort weiß man gar nichts von dieser Kontrolle! „So ein Fall ist uns nicht bekannt!“, sagt eine Sprecherin der Bundespolizei. „Allerdings dürfen solche Kontrollen durchgeführt werden, wenn es einen entsprechenden Verdacht gibt“. Auch ein Polizeisprecher des Präsidiums in Mannheim bestätigt uns nochmal: „Am Heidelberger Bahnhof gab es keine Drogenkontrolle!“ Außerdem vermutet er, dass es sich bei den Verfassern der Jodel um nur eine Person handelt. 

Jodel ist eine anonyme App, bei der jeder Inhalte mit anderen Nutzern in einem gewissen Radius teilen kann. Die Anonymität verleitet viele oft dazu, auch Dinge zu posten, die nicht der Wahrheit entsprechen. Hat sich da jemand etwa einen Spaß erlaubt? 

Erst am Donnerstagabend kommt es zu einem Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Heidelberg: Der Bahnhof muss wegen einem herrenlosen Koffer evakuiert werden!

Eine Online-Verkaufsanzeige aus Ludwigshafen ruft die Polizei auf den Plan! Den Beamten wird gemeldet, dass eine Frau ein Baby im Internet verkaufen will. DAS steckt dahinter!

cet

 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare