Selbsteinschätzung: „Dummheit“

Altstadtbesucher machen sich über „Gefangenen“ lustig

+
Schloss und Riegel (Symbolfoto)

Heidelberg - Eine Menge Spaß haben am frühen Samstag Morgen die Altstadtbesucher: Buchstäblich in einem Käfig sitzt ein junger Mann (19) fest. Die Menge johlt, die Polizei hilft.

Klare Selbsteinschätzung: „Aus Dummheit“, so der junge Mann später, betritt er nach einer Kneipentour in der Heidelberger Altstadt gegen 1:40 Uhr einen abgeschlossenen Innenhof.

Und es kommt, wie es kommen muss: Die zuvor nur angelehnte Gittertür fällt zu. Sie geht nicht mehr auf. Nichts geht mehr. Der Neugierige sitzt in einem Käfig fest. Auch seine Freunde können den Heidelberger nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien. 

„Zwischenzeitlich hatten sich auch zahlreiche Schaulustige versammelt, die ihre Schadensfreude zum Ausdruck brachten“,  so die Polizei. Eine herbeigerufene Polizeistreife kann den Heidelberger mit Hilfe von ‘polizeilichem Einbruchswerkzeug‘  aus einer misslichen Lage befreien; die Show ist vorbei. 

Eine Antwort darauf, was der junge Mann dort überhaupt wollte, bliebt der 19-Jährige der Polizei schuldig. 

vp/POL-MA

Mehr zum Thema

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Kommentare