Vielfalt, Akzeptanz, Lebensfreude

Musikvideo ,Hey, Welt‘: Warum wir von diesen glücklichen Kindern lernen können!

+
„Hey, Welt!“: Musikvideo zeigt Vielfalt von Kindern mit und ohne Behinderung

Heidelberg - Es ist die pure Freude, die die Kleinen von den Kindergärten Pusteblume in dem Musikvideo ,Hey, Welt‘ versprühen! Warum die Aufnahmen mehr als ,nur‘ glückliche Kinder zeigen:

Es ist mehr als ein Video, in dem spielende, fröhliche und glückliche Kinder zu sehen sind. Es geht um Vielfalt, Akzeptanz und der lange Weg dorthin! 

Vor 60 Jahren wurde die Bundesvereinigung Lebenshilfe gegründet. Damals hatte sich wohl kaum einer träumen lassen, was heute im Musikvideo ,Hey, Welt' zu sehen ist: Menschen mit und ohne Behinderung, die gemeinsam Spaß am Leben haben.

Denn: In den 60er Jahren galten Menschen mit geistiger Behinderung als bildungsunfähig. Erst mit der Gründung der Lebenshilfe konnten diese Menschen gefördert werden. Kinder mussten nicht mehr von ihren Familien getrennt werden, sondern sie konnten bei ihren Eltern bleiben und dort lernen.

Hinter jedem Kinderlächeln steckt eine Geschichte!

Anlässlich des 60. Jubiläums der Bundesvereinigung werden alle Lebenshilfe-Vereine dazu aufgerufen, bei dem Musikvideo ,Hey, Welt' mitzumachen und ein eigenes, selbst interpretiertes Video zu drehen. Auch die Heidelberger Kindergärten Pusteblume machen mit. Gemäß ihrem Leitspruch „Wir wollen gemeinsam freudig wachsen und uns entfalten, so verschieden wir auch sind" haben die Kindergärten ihren eigenes Musikvideo gedreht. Zu sehen sind viele Kinder, die ihre Freude auf herzerwärmende Art zeigen. 

Außerdem ist in dem Video zu erkennen, dass jeder der kleinen Protagonisten das Leben so nimmt, wie es ist. Auch wenn jedes Kind sein eigenes schweres Schicksal mit sich trägt, haben die Kleinen Spaß und akzeptieren sich gegenseitig. Und von dieser Akzeptanz können wir wohl alle nur eine Scheibe abschneiden!

Das längste Musikvideo der Welt?

Ziel der vielen verschiedenen Aufnahmen ist es, das längste Musikvideo der Welt zusammen zu kriegen! Das teilt die Lebenshilfe Heidelberg am Donnerstag (13. September) mit. Derzeit liegt der Rekord bei 24 Stunden. 

Mehr zu den Kindergärten Pusteblume

Die Kindergärten bestehen aus drei Häusern. Dort findet jedes Kind – ob mit oder ohne Behinderung – einen Platz. Die pädagogische Arbeit orientiert sich an den Bedürfnissen aller Kinder und berücksichtigt deren spezielle Lebenssituation. Zurzeit gibt es 15 Gruppen mit insgesamt rund 150 Kindern, rund 70 davon mit speziellen Bedürfnissen im geistigen, körperlichen und emotionalen Bereich.

pm/jol

Mehr zum Thema

Kommentare