In Patrick-Henry-Village

Frau (25) schlägt 4-jährigen Sohn mit Gürtel

+
Das Kind wird seiner Mutter entzogen. (Symbolbild)

Heidelberg-Kirchheim - Einfach niederträchtig! Am frühen Sonntagnachmittag (1. April) alarmiert ein Sicherheitsdienst-Mitarbeiter die Polizei: Eine 25-jährige Frau schlage ihr Kind.

Die Sicherheitskraft einer Unterkunft des Ankunftszentrums Patrick-Henry-Village soll beobachtet haben, wie eine 25-jährige Frau aus Guinea ihren vierjährigen Sohn mit einem Gürtel schlägt

Als die Beamten eintreffen, können sie am Körper des Jungen Striemen und Abdrücke des Gürtels erkennen. Sie geben das Kind zunächst in die Obhut eines Mitarbeiters der Stadt Heidelberg, der es in einem Kinderheim unterbringen kann. 

Die Mutter, die die Tat nicht bestreitet, wird aufgrund von ihrem Gesamtverhalten in einer Fachklinik vorgestellt, wo man sie vorerst stationär aufnimmt.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Frau. Noch ist unklar, ob die 25-Jährige in der Vergangenheit bereits ähnliche Taten begangen hat.

pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.