Bürger wollen mitentscheiden

Was soll aus der Linie 26 werden?

+
Symbolfoto

Heidelberg-Kirchheim - Um die Bahnstadt besser an den Verkehr anzuschließen, soll die Straßenbahn 26 künftig einen Umweg nehmen. Etliche Heidelberger sind davon gar nicht begeistert...

Die neue Routenplanung für die Straßenbahnlinie 26 sorgt weiterhin für Zündstoff.

Geplant ist, dass die für Kirchheim gebaute Straßenbahnlinie 26 künftig einen Umweg zur Bahnstadt nehmen soll. Das würde einen erheblichen Umweg bei der Fahrt in die Innenstadt bedeuten. Konkret geht es um vier Minuten, die auf die aktuelle Fahrzeit von 14 Minuten aufgeschlagen werden müssten. 

In einem offenen Brief an die Stadtspitze sowie die Fraktionen im Gemeinderat fordern sie eine öffentlich zugängliche Debatte über die künftige ÖPNV-Anbindung Kirchheims.

Geplant ist, dass noch vor den Sommerferien und in enger Kooperation mit dem Stadtteilverein eine zunächst erste Informationsveranstaltung stattfinden wird. „Wir möchten die Wünsche und Vorschläge der in Kirchheim lebenden Menschen erfahren und prüfen. Ziel ist es, mit der Stadt und der RNV konstruktive Gespräche über sinnvolle und bezahlbare Varianten für die künftige Bahn- und die Busanbindung unseres Stadtteils zu führen“. 

mk

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Kommentare