+
Das Gerücht auf Kosten der Asylsuchenden im Patrick-Henry-Village ist frei erfunden. 

Pferd geschlachtet?

Hartnäckiges Gerücht in Heidelberg: Frei erfunden! 

  • schließen

Heidelberg-Kirchheim - Üble Nachrede und Vortäuschen einer Straftat auf Kosten von Asylsuchenden! Diese Straftaten werden einer Frau aus dem Rhein-Neckar-Kreis vorgeworfen. 

Seit Wochen hält sich in Heidelberg ein hartnäckiges Gerücht: Bewohner des Patrick Henry Village sollen am Ende des Ramadan von einem Reiterhof im Stadtteil Kirchheim ein Pferd gestohlen und geschlachtet haben...

Nun stellt das Polizeirevier Heidelberg-Süd klar: Dieses Gerücht ist falsch und frei erfunden! 

Eine Frau aus dem Rhein-Neckar-Kreis soll dieses Gerücht in die Welt gesetzt und verbreitet haben. Die Ermittlungen gegen sie wurden eingeleitet. 

Im sogenannten „Drehkreuz Heidelberg“ sind derzeit rund 4.000 Menschen untergebracht.

Drehkreuz Heidelberg: Im Schnelldurchgang zum Asylantrag

Kretschmann zu Besuch in Patrick-Henry-Village

pol/nis 

Mehr zum Thema

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Luftaufnahmen: Winterzauber auf dem Königstuhl

Luftaufnahmen: Winterzauber auf dem Königstuhl

Kommentare