Grill angezündet

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

+
Familientragödie: Vater tötete sich und seine Tochter absichtlich!

Heidelberg-Kirchheim - Der Verdacht lag nahe, jetzt bestätigen Staatsanwaltschaft und Polizei die schlimme Vorahnung: Der Vater hat sich und seine Tochter vorsätzlich umgebracht!

Die schlimme Vorahnung bestätigt sich …

Am Montag (16. Juli) findet eine Mutter ihre kleine Tochter (†5) und ihren Ex-Mann (†63) tot in einem Haus in Kirchheim. 

Jetzt steht fest: Der Vater hat sich und seine Tochter vorsätzlich umgebracht!

Das geben Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch (18. Juli) bekannt. Die Obduktion der Leichen hat ergeben, dass beide an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben sind. Der Mann hatte in der Wohnung einen Einweg-Holzkohlegrill entzündet. 

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 63-Jährige den Grill bewusst entzündete, um sowohl sich als auch seine Tochter zu töten! Aus einem Abschiedsbrief des Mannes lässt sich schließen, dass der Hintergrund der Tat im „beabsichtigten Wegzug der Mutter und der Tochter ins europäische Ausland“ liegt, so die Ermittler.

Hinweise auf eine Beteiligung dritter Personen liegen nicht vor. Staatsanwaltschaft und Kripo ermitteln weiter. 

__________

Hinweis: Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Du oder eine Dir bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktiere bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111.

pol/rmx

Kommentare