Polizei sucht Zeugen

Grabschänder auf Kirchheimer Friedhof!

+
Einen kaputten Grabengel finden die Ermittler am Freitag auf dem Kirchheimer Friedhof.

Heidelberg-Kirchheim – Umgeschmissene Leuchten, kaputtgetretener Grabschmuck: In der Nacht zum Freitag treibt einer oder mehrere Grabschänder auf dem Friedhof sein Unwesen.

Die Täter vergehen sich an insgesamt elf Gräbern. Bisher steht das Polizeirevier Süd mit seinen Ermittlungen noch völlig am Anfang. 

Pietätlos und illegal: Grabschändung auf dem Kirchheimer Friedhof.

Laut einer Zeugin soll am Donnerstagnachmittag auch eine Frau vom Friedhof gekommen sein und sich daraufhin hilferufend an einen Straßenbahnfahrer gewendet haben.

Ob dieser Vorfall im Zusammenhang mit der Grabschändung besteht, ist noch völlig unklar. Die Polizei sucht jedoch nach der hilfesuchenden Frau sowie dem Straßenbahnfahrer als mögliche Zeugin.

------------

Alle Hinweise sollen an das Polizeirevier Heidelberg-Süd unter der Nummer 06221/34180 übermittelt werden.


In Brühl hatte es im Frühjar 2015 auch einen schweren Fall von Grabschändung gegeben – der Täter konnte aber im Sommer gefasst werden: 

Diesmal in Brühl: 140 Gräber verwüstet!

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare

Vermisste Tramperin Sophia (28): Familie wehrt sich gegen Hasskommentare

Vergewaltigung in Herborn - Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Vergewaltigung in Herborn - Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.