Mitten in Kirchheim

Junge (3) von Geldtransporter angefahren

+
Kind am Kirchheimer Marktplatz angefahren.

Heidelberg-Kirchheim - Große Aufregung am Kirchheimer Marktplatz: Ein Kleinkind prallt mit einen Geldtransporter zusammen. Der Unfall löst einen Großeinsatz der Rettungskräfte aus.  

Große Aufregung am Freitagvormittag am Kirchheimer Marktplatz – erste Meldungen, ein Laster sei in eine Kindergruppe gefahren, bestätigen sich glücklicherweise nicht.

Eine Kindergartengruppe ist am Kirchheimer Marktplatz unterwegs.

Um kurz vor 12 Uhr wird ein Junge aus der Gruppe von etwa zehn bis 15 Kindern auf Höhe der ‚Kirchheimer Spinne‘ am Kerweplatz von einem Geldtransporter angefahren!

Der Dreijährige steht an der Hand seiner Kindergärtnerin an der Fußgängerampel in der Hegenichstraße in Höhe des Heuauer Wegs. Die Ampel zeigt noch rot, da reißt sich der Junge los und tritt auf die Fahrbahn. Er stößt gegen einen vorbeifahrenden Geldtransporter und fällt rückwärts zu Boden.

Der Unfall löst einen Großeinsatz mit mehreren Rettungswagen, Notarzt, Feuerwehr und einem Rettungshubschrauber aus. Der Rettungshubschrauber landet auf dem Kirchheimer Marktplatz, kann den Unfallort aber bald wieder verlassen. 

Der Junge wird glücklicherweise nur leicht verletzt und vor Ort von einem Notarzt untersucht. Ein Rettungswagen bringt das Kind vorsorglich in eine Klinik, wo es zunächst stationär aufgenommen wird. 

Die übrigen Kinder aus der Kindergartengruppe werden betreut. 

Großeinsatz am Kirchheimer Marktplatz

Zunächst waren die Einsatzkräfte von mehreren verletzten Kinder ausgegangen, die von einem Lkw erfasst wurden, so die Einsatzleiterin der Berufsfeuerwehr Heidelberg.

pol/pri/rmx

Heidelberg feiert die Freundschaft

Heidelberg feiert die Freundschaft

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest kann starten!  

Das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest kann starten!  

Kommentare