„Vorzeigeprojekt“

Erste inklusive Wohngemeinschaft erhält Weihnachtsspende

+
Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner übergibt 1.000 Euro Spende an inklusive Wohngemeinschaft

Heidelberg-Kirchheim – Im Quartier Höllenstein leben Menschen mit und ohne Behinderung in einer gemeinsamen Wohnung. Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner will das unterstützen:

Gemeinsam den Alltag erleben und meistern – das ist ein Ziel des Projekts ,Inklusiv leben‘, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung zusammenleben. Dieses „Vorzeigeprojekt“, so Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner, muss unterstützt werden und deshalb überreicht er am Mittwoch eine Weihnachtsspende von 1.000 Euro.

In der inklusiven Wohngemeinschaft wird großer Wert darauf gelegt, viele alltägliche Aufgaben gemeinsam zu bewältigen – zum Beispiel zusammen einzukaufen und gesund zu kochen“, sagte Dr. Weigle, die zusammen mit Hans Süß ,Inklusiv leben‘ leitet. Eine betreuende Person wird sich um die Mitbewohner mit Behinderung kümmern und wird dadurch den gemeinsamen Alltag unterstützen.

Im Quartier leben derzeit in zwei Wohnungen zwei 28 und 32 Jahre alte Bewohnerinnen mit Behinderungen und drei Studentinnen und Studenten ohne Einschränkungen. Die Erstausstattung ist durch private Spenden finanziert worden und die persönliche Spende von Oberbürgermeister Dr. Würzner soll die Bewohner noch weiter unterstützen. „Ich finde es toll, dass hier Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam unter einem Dach leben. Sie teilen Tag für Tag ihre Erlebnisse und Gedanken, reden und lachen, kochen und essen miteinander – das hilft beiden Seiten ungemein“, so Dr. Eckart Würzner. 

Stadt Heidelberg/jol

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Kommentare