Auseinandersetzungen in Flüchtlingsunterkunft

9 Personen in PHV vorübergehend festgenommen

+

Mannheim-Kirchheim - Gleich zwei Auseinandersetzungen am Mittwoch und Donnerstag auf dem Patrick-Henry-Gelände rufen Großaufgebote der Polizei auf den Plan. Die Hintergründe:

Nach erneuten Auseinandersetzungen im Patrick-Henry-Village muss ein Großaufgebot der Polizei abermals zum Gelände im Stadtteil Kirchheim ausrücken.

Gegen 23 Uhr am Mittwochabend sind 21 Streifenwagenbesatzungen gefordert, nachdem es zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Flüchtlingsgruppe und dem Sicherheitspersonal gekommen war. Die Ursache für den Disput ist noch unklar. Ein 33-jähriger Mann wird in Polizeigewahrsam genommen.

Um 3 Uhr am Donnerstagmorgen werden dann zwölf Streifenwagenbesatzungen zum PHV geschickt. Diesmal sind zwei größere Flüchtlingsgruppen untereinander aneinandergeraten. Kurz zuvor hatte das Sicherheitspersonal versucht, den Streit zu schlichten, wurde dann aber kurzerhand selbst zum Ziel von Übergriffen und mit Steinen beworfen. Verletzt wird dabei zum Glück niemand.

Kurz darauf nehmen die herbeigeeilten Streifenbeamten acht teilweise stark alkoholisierte Personen fest.

Bereits am Donnerstagmorgen werden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen gegen die Verdächtigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung sind eingeleitet. Ob dabei auch der Tatbestand des Landfriedensbruchs verwirklicht wurde, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

pol/rob

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Kommentare