Facebook-Post sorgt für Verwirrung

Joe's Rock Cafe in Rohrbach ist dicht! Folgt bald auch das Fandango?

+
Die Bar ist schon halbleer geräumt: Mit dem beginnenden Jahr 2019 schloss Joe‘s Rock Cafe in der Karlsruher Straße 49 sein Pforten. 

Heidelberg-Rohrbach/Kirchheim - Vor knapp eineinhalb Jahren öffnet ‚Joe's Rock Cafe‘ in Kirchheim. Der Standort in Rohrbach hingegen ist Geschichte. Macht nun auch das ‚Fandango‘ dicht? Ein Facebook-Post sorgt für Verwirrung. 

Schon oft haben wir über das Club-Sterben in der Region berichtet. Zur Zeit geistert eine beunruhigende Meldung über weitere Schließungen in der Bar-Szene im Heidelberger Süden durch die sozialen Medien. 

In der Facebook-Gruppe „HEIDELBERGER“ schreibt Alexander K. am Sonntag (6. Januar): „(...) Nun soll die letzte Stammkneipe in Rohrbach, das Bistro Fandango geschlossen werden, nachdem schon zuvor Joes Rockcafe zumachen musste. (...)“*

Mit dieser Meldung sorgt er bei dem ein oder anderen für Überraschung und Unverständnis. Rosi B. etwa fragt: „Joes Rockcafe ist zu???? Seit wann das denn?“ Die Antwort lautet: Seit Dienstag (1. Januar 2019). Gemeint ist damit das Rock Cafe in Rohrbach.   

Der deutliche Verweis: „Ab dem 01.01.2019 sind wir für euch nur noch in Kirchheim- Odenwaldstr. 24“

Der jüngere Standort in Kirchheim bleibt weiterhin erhalten! Wie auf Joe‘s Facebook-Seite zu lesen ist, werden derzeit sogar neue Mitarbeiter gesucht.

Jetzt nur noch in Kirchheim: Joe‘s Rock Cafe in der Odenwaldstraße 24. 

Rohrbacher Rocker, die die Kneipe nicht missen wollen, müssen also wohl oder übel den Weg nach Kirchheim auf sich nehmen. Für ein Statement zu den Gründen der Schließung in Rohrbach konnten wir den Inhaber bislang leider nicht erreichen. 

Die beste Bar Heidelbergs bleibt!

Was aber hat es mit dem ersten Teil des Posts auf sich, in dem behauptet wird, dass auch das Fandango geschlossen wird? Mara J. fragt nicht zu Unrecht: „Weiß das Fandango was du hier öffentlich postest?“ 

Die Antwort: Nein, das ‚Fandango‘ weiß es nicht. Stimmt die Behauptung überhaupt? Auch hier ist ein klares Nein die Antwort. Inhaber Jimmy Kneipp antwortet auf Anfrage wie folgt: „Wir pflegen ein ausgesprochen gutes und vertrauensvolles Verhältnis zu unserer Vermieterin und sind uns der sozialen Verantwortung als nun leider letzte Kneipe Rohrbachs bewusst. Wir hoffen diesem Auftrag etliche weitere Jahre nachkommen zu können.“

Gäste, die gelegentlich in der besten Bar Heidelbergs vorbeischauen, müssen sich also keine Sorgen machen. Das ‚Fandango‘ bleibt für alle Rohrbacher nach wie vor ein Ort des Zusammenseins für Menschen jeder sozialen Schicht und jeden Alters. Und auch ‚Joe‘s Rock Cafe‘ ist nicht von der Bildfläche verschwunden. Vor allem Freunde kerniger Live-Musik finden dort – wenn auch nur noch in Kirchheim – weiterhin eine urige Kneipe mit einem authentischen Inhaber. 

* Kurz nach der Veröffentlichung des Artikels wurde der Beitrag in der Facebook-Gruppe ‚HEIDELBERGER‘ gelöscht.

chh

Kommentare