1.000 Euro Finderlohn

Dieser Diebstahl geht ans Herz! Familienvater will Erinnerungen zurück

+
Verzweifelt hängt Familienvater Kowac Aushänge in ganz Heidelberg auf.

Heidelberg-Kirchheim - Der Diebstahl, der Adam Kowac wiedererfahren ist, geht weniger in die Tasche. Vielmehr geht er ans Herz: Einige seiner wichtigsten Erinnerungen sind weg...

Adam Kowac ist am Pfingstmontag (21. Mai) gerade mit seiner Tochter auf dem Kirchheimer alla hopp! Spielplatz, als ihm ein besonders schmerzvoller Diebstahl widerfährt.

Während er mit seiner Kleinen spielt, bricht jemand in sein dunkelblaues Mercedes Cabrio ein. Der Täter klaut diverse Gegenstände – darunter Speicherchips auf denen sich Erinnerungen an einige der wichtigsten Lebensereignisse der Familie Kowac befinden.

Bilder auf denen meine Tochter das erste Mal gekrabbelt ist, meine Kinder die ersten Schwimmversuche gemacht haben. Aufnahmen von Familienfesten und meinen schönsten Arbeiten“, erzählt der Polsterer mit schmerzerfülltem Blick.

Die Ironie an der Geschichte: Die Speicherkarten befinden sich nur alle auf einem Haufen, weil er und seine Frau einen Tag zuvor den Entschluss fassen, von den gesammelten Bildern eine Sicherheitskopie zu machen.

Verzweifelt hängt Familienvater Kowac Aushänge in ganz Heidelberg auf.

Pfingstsonntag werfen sie im Rahmen der Familie noch einmal einen Blick auf die Anfänge seiner Ausbildung und unersetzbare Momentaufnahmen von Freunden und Familie. „Dann meinte meine Frau: ,Weißt du was? Wir packen alles auf eine Festplatte, falls die Bilder einmal verloren gehen.‘“

Dass dabei noch fünf Autoschlüssel, ein Handy und eine teure beige Umhängetasche gestohlen werden, ist für ihn fast schon Nebensache: „Das sind nur Gegenstände, die lassen sich ersetzen. Die Aufnahmen aber nicht.“

Überall in Heidelberg hängt Kowac Aufrufe aus. Auf dem Aushang bietet er einen Finderlohn von 1.000 Euro (!) – „auch, wenn sich jemand nur anonym meldet“, fügt er hinzu.

Aufruf zur Mithilfe:

  • Die beige Tasche in der sich das Kamera-Handy, die Autoschlüssel und die Speicherchips befanden, wurden aus einem dunkelblauen Mercedes Caprio entwedet.
  • Die Tat ereignet sich im Stadtteil Kirchheim in der Nähe des alla hopp! Spielplatzes.
  • Adam Kowac bietet auf seinem Aushang einen Finderlohn von 1.000 Euro
  • Er bittet darum, sich unter ☎ 0176 69419087 zu melden.

gs

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.