Über 120 Veranstaltungen

Musikfestival ‚Heidelberger Frühling‘ startet im März

+
Das ‚Heidelberger Frühlingsfest‘ startet am 17. März. (Archivfoto)

Heidelberg - Der ‚Heidelberger Frühling‘ ist seit 1997 eine feste Größe in der Region. Dieses Jahr findet das Festival bereits zum 22. Mal statt. Geplant sind über 120 Veranstaltungen:

Am Samstag (17. März) eröffnet um 19:30 Uhr der französische Cellist Jean-Guihen Queyras das Musikfestival ‚Heidelberger Frühling‘. Bereits zum 22. Mal findet das Spektakel statt, das massenhaft Musikfans aus mehreren Ländern in die Romantikstadt Heidelberg lockt.

Mehr als 120 Veranstaltungen sind bis zum 21. April geplant, die das Herz von Musikliebhabern höher schlagen lassen. Das Thema dieses Jahr ist ‚Freiheit‘, zu dem am 22. März um 18 Uhr auch Bundestagspräsident Norbert Lammert einen Vortrag im Kongresshaus halten wird.

Hier geht es zum Programm.

Besonderer Höhepunkte sind die Auftritte des US-amerikanischen Opernsängers Thomas Hampson, des Pianisten András Schiff und der Komponistin Gabriela Montera! Insgesamt sind etwa 700 Künstler zu Gast.

Impressionen von 2016

Impressionen vom „Heidelberger Frühling“

Der Heidelberger Frühling hat eine eigene Identität entwickelt, die jedes Jahr Menschen aus aller Welt nach Heidelberg zieht“, sagt Intendant Thorsten Schmidt. Das bekannte Musikfestival wird seit 1997 jedes Jahr gefeiert und ist mittlerweile in der Region fest etabliert. Im vergangenen Jahr zählte das Event rund 46.500 Besucher

dpa/dh

Kommentare