‚Kleiner Rabauke‘ sucht liebevolles Zuhause

Scooby Doo – die rührende Geschichte des kleinen Welpen

+
Der kleine sechs Wochen alte Welpe 'Scooby Doo' sprüht regelrecht vor Lebensfreude – jetzt fehlt ihm nur noch ein liebevolles, neues Zuhause.

Heidelberg – Verschmitzt guckt der süße Mini-Rüde in unsere Kamera, tobt herum und kuschelt sich immer wieder an seine ‚Ersatzmama‘, Tierpflegerin Marita Bohrer. Die Geschichte des kleinen Welpen: 

Der kleine ‚Scooby Doo‘ ist putzmunter und aufgeweckt – vor anderen Hunden und Menschen hat er keine Angst. Obwohl er durch sein rührendes Schicksal allen Grund dazu hätte...

Der kleine tapfere ‚Scooby Doo‘ im Tierheim Heidelberg 

Am 23. November bemerken die Mitarbeiter des Tierheims Heidelberg gegen 9:30 Uhr eine Frau, die eine mit einer blauen Plastiktüte bedeckte Tiertransportbox direkt vor der Haustür abstellt. Die Frau macht sich schnell aus dem Staub – kein Klingeln, kein Gespräch. Sie hinterlässt lediglich einen Zettel an der Box mit den Worten:  „1.10.2015 – ohne Impfung. Danke“. 

„Zuerst dachten wir, es wäre eine Spende, immer wieder stellen Menschen hier etwas ab. Doch diesmal war es anders. In einer Decke gehüllt saß ein kleiner Hund in der Box,“ erzählt uns Marita Bohrer.  

Die erste Frage, die sich uns natürlich stellt: Wie kann man denn so einen süßen Welpen einfach aussetzen? Darauf hat auch Marita keine richtige Antwort...

„Ich weiß es nicht. Vielleicht aus Geldnot. Möglicherweise war er ihnen aber auch zu anstrengend. Der Kleine ist ein echter Rabauke und hat  seinen ganz eigenen Willen. So kann er ganz schön laut werden, wenn er etwas nicht möchte oder man einfach aufhört mit ihm zu spielen.“ Die Tierpflegerin nennt den Mini-Rüden daher liebevoll ‚Terrorkrümel‘. 

Zumindest scheint es dem Kleinen nicht schlecht gegangen zu sein – es hätte ihn auch schlimmer treffen können. Viele setzen die hilflosen Tiere herzlos im Wald aus. In diesem Fall hat die Besitzerin immerhin verantwortungsvoll gehandelt. 

Wie geht es jetzt mit Scooby Doo weiter?

Damit die Fellnase keine einsamen Nächte im Tierheim verbringen muss, nimmt ihn die Tierpflegerin zurzeit mit nach Hause. Sie selbst hat vier Hunde. 

„Er ist viel zu früh von seiner Mama getrennt worden. Momentan ist er in der Prägephase, wo er eigentlich viel von ihr lernen würde. Daher braucht er jetzt vor allem Nähe und den sozialen Kontakt zu anderen Hunden,“ betont Marita. 

Wenn er dann mindestens 10 Wochen alt ist, kann er geimpft werden und wäre bereit für ein liebevolles Zuhause. 

Doch so einfach gibt die Pflegerin ihren Schützling nicht her – es muss schon die richtige Familie für den Welpen sein. Jemand, der es ernst meint und sich viel um ihn kümmert. 

„Super wäre natürlich, wenn die Familie einen Spielkameraden für ihn hat. Mit Kindern kommt er auch gut klar.“

Zu welcher Hunderasse er zählt, können die Pfleger nicht genau sagen. Er könnte ein Zwergpinschermix sein oder auch etwas von einem Terrier haben. 

So oder so – wir sind uns sicher: Mit diesem Hundeblick findet ‚Scooby Doo‘ schon sehr bald eine liebe Familie. 

------

Wer diesem Welpen viele Liebe geben will, kann sich unter der Nummer 06221-2 45 02 mit dem Tierheim Heidelberg in Verbindung setzen. 

nis 

Mehr zum Thema

Fotos vom brennenden Fiat

Fotos vom brennenden Fiat

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

Fotos: Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

Fotos: Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

Kommentare