1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Klimaneutral bis 2030 – Heidelberg wird EU-Modellstadt

Erstellt:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Heidelberg - Die Stadt möchte klimaneutral werden. Sagt sie. Ein hehres Ziel, das sie jetzt weiter verfolgen möchte. Sogar Europa macht mit und erklärt Heidelberg zur „Modellstadt“.

Die Stadt Heidelberg ist eine von 112 Städten, die die Europäische Union am Donnerstag (28. April) als Modellstadt für Klimaneutralität ausgewählt hat. 100 Kommunen aus der EU und zwölf Kommunen aus assoziierten Ländern sollen bis 2030 klimaneutral werden und ihre Erfahrungen an andere Städte und Gemeinden weitergeben. Dafür stellt die EU insgesamt 117 Millionen Euro im Rahmen ihrer Mission „Klimaneutrale und smarte Städte“ für konkrete Klimaschutz-Maßnahmen zur Verfügung:

StadtHeidelberg (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl158.741 (Stand: 31. Dezember 2020)
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg wird EU-Modellstadt für Klimaneutralität – „viel Rückenwind“

„Ich freue mich sehr, dass die EU‑Kommission Heidelberg zur Modellstadt für Klimaneutralität ernannt hat. Das gibt uns viel Rückenwind auf unserem Weg zur Klimaneutralität“, so Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner. Und Klimabürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain ergänzt:

„Die Stadt arbeitet mit Hochdruck an der Frage, wie ein verbindlicher Fahrplan zur Klimaneutralität aussieht. Im Netzwerk der ,Mission Cities´sowie gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern und den vielen Akteuren in unserer Stadt werden wir dieses wichtige Thema weiter anpacken und die Mobilitätswende, die energetische Sanierung von Gebäuden, den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien, nachhaltigen Konsum, Ernährung und vieles mehr in großen Schritten vorantreiben“.

Heidelberg klimaneutral: „Klimastadt-Verträge“

Gemeinsam mit den Städten sollen nun „Klimastadt-Verträge“ abgeschlossen werden. Schwerpunkt des Programms ist die Umsetzung von konkreten Maßnahmen im Klimaschutz. Auch die verschiedenen Akteure in den Kommunen sowie die Bürgerinnen und Bürger sollen beteiligt werden. Im Juni dieses Jahres ist in Brüssel eine Konferenz für alle ausgewählten Städte geplant, an der Stadtspitzen und Fachleute teilnehmen werden.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Gerade für den Umweltschutz ist die Stadt Heidelberg berühmt und – in einem durchaus positiven Sinne – auch ein bisschen berüchtigt. Gegen Vorstöße, den Öffentlichen Personennahverkehr für alle Bürger kostenfrei zu gestalten, gab es wiederholt Gegenwind vonseiten der Opposition im Gemeinderat. (mko/PM)

Auch interessant

Kommentare