Alle 131 Wahlbezirke ausgezählt 

Kommunalwahl Heidelberg 2019: Das vorläufige Endergebnis ist da! 

+
Kommunalwahl 2019 Heidelberg, vorläufiges Endergebnis (Stand 19:30 Uhr) 

Heidelberg - Bei den Europawahlen waren die Grünen in Heidelberg klar stärkste Kraft. Und auch bei den Kommunalwahlen feiern sie einen Wahlsieg: 

Update vom 27. Mai, 19:30 Uhr: Alle 131 Wahlbezirke Heidelbergs sind ausgezählt: 108.489 Personen waren wahlberechtigt, 70.431 haben ihre Stimme bei der Kommunalwahl Heidelberg 2019 abgegeben. Laut dem vorläufigen Zwischenergebnis holen die Grünen mit 31,9 % mehr als doppelt so viele Stimmen wie die zweitplatzierte CDU (15 %). Obwohl es zwischenzeitlich so aussah, als wären CDU und die SPD gleichauf, fällt die SPD mit 13,9 % ein wenig hinter die CDU zurück. Auf dem vierten Platz landen die Heidelberger mit 7 %, gefolgt von der Linke mit 5,9 %. Die FDP holt bei der Kommunalwahl 5,7 %, die AfD 5 %. Die Bunte Linke liegt laut vorläufigen Zwischenergebnis bei 3,9 %, die PARTEI bei 2,7 %, die HiB bei 2,6 % und die FWV bei 1,7 %

Wie die Sitzverteilung im neuen Gemeinderat aussieht, wer die Gemeinderäte sind und wann eigentlich die erste Sitzung stattfindet, erfährst Du hier. 

Übrigens: Am 23. Juli wird der alte Heidelberger Gemeinderat verabschiedet und der neue vereidigt. Doch vor dem Rathaus starten einige Aktivisten eine ungewöhnliche Protestaktion: Sie täuschen den Hitzetod vor!

Kommunalwahl Heidelberg 2019: Grüne laut Zwischenergebnis weiter vorne – SPD und CDU fast gleichauf

Update vom 27. Mai, 15:50 Uhr: Mittlerweile sind 62 von 131 Wahlbezirken ausgezählt. Von 53.216 Wahlberechtigten haben 30.234 Personen gewählt. Das vorläufige Zwischenergebnis bestätigt den Vorsprung der Grünen: Sie kommen laut den aktuellen Zahlen auf 31,3 %, die CDU liegt mit 14,4 % fast gleichauf mit der SPD (14,5 %). Auf die Heidelberger kommen 6,9 %, GAL holen 4,5 %, die FDP 5,5 %, die Linke 5,9 Prozent, die AfD 5,8 %, die Bunte Linke 3,8 %, die FWV 1,7 %, die HiB 2,8 % und die Partei 2,8 %.

Kommunalwahl Heidelberg 2019: Ein Drittel der Wahlbezirke ausgezählt: Grüne weiter vorne 

Update vom 27. Mai, 15:34 Uhr: Gut ein Drittel der 131 Wahlbezirke für die Kommunalwahl 2019 sind ausgezählt, die Grünen können das erste Zwischenergebnis wohl bestätigen: Nach 50 ausgezählten Wahlbezirken werden die Grünen im Gemeinderat 2019-24 mit 30,9 Prozent der Stimmen wohl klar die stärkste Kraft. 

SPD (14,6%) und CDU (14,5 %) liegen fast gleichauf, gefolgt von den Heidelbergern (7 %). Linke und AfD kommen momentan auf 6,2 Prozent der Stimmen, gefolgt von der FDP (5,3 %), GAL (4,5 %) und Bunte Linke (3,7 %). „Heidelberg in Bewegung“ (HiB) und „Die Partei“ kommen jeweils auf 2,9 Prozent, die Freien Wähler auf 1,6 Prozent. Damit hätten die Grünen (15 Sitze) bei der vorläufigen Sitzverteilung mehr Sitze als SPD und CDU zusammen (jeweils 7). 

Die Wahlbeteiligung liegt momentan bei 57 Prozent.

Erstes Zwischenergebnis: Grüne dominieren auch Heidelberger Kommunalwahl!

Update von 23:40 Uhr: Lange hat es gedauert, jetzt ist endlich das erste Zwischenergebnis für die Heidelberger Kommunalwahl 2019 da. Wie bei den Europawahlen scheinen die Grünen in Heidelberg auch auf kommunaler Ebene weit vorn zu liegen. Nach Auszählung eines Großteils der unverändert abgegebenen Stimmzettel (Erstauszählung) am Sonntagabend (Stand: 23 Uhr) liegen die Grünen klar in Führung. 

Nach 119 von 131 Wahlbezirken kommen die Grünen bei den unverändert abgegebenen Stimmzetteln für die Kommunalwahl 2019 auf 40,07 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen CDU (14,11 %), SPD (12,27 %), AfD (5,67 %), Die Heidelberger (5,60 %), Die Linke (5,58 %), FDP (5,07 %), Bunte Linke (3,12 %), GAL (3,06 %), Die Partei (2,68 %), HiB (1,80 %) und FWV (0,96 %).

Wichtig: Es handelt sich hierbei nur um ein Zwischenergebnis, das sich noch drastisch verändern kann! Unverändert abgegebene Stimmzettel machen nur einen Teil aller Stimmen bei der Kommunalwahl aus. Die Auszählung der veränderten Stimmzettel wird am Montag (27. Mai) fortgesetzt.

Mit dem vorläufigen Endergebnis der Kommunalwahl wird gegen 18 Uhr am Montag gerechnet. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner wird es im Neuen Sitzungssaal verkünden. Aktuellste Zahlen werden am Montag ab 12:30 Uhr im Rathaus präsentiert. 

Europawahl 2019: Grüne holen in Heidelberg über ein Drittel der Stimmen

Update, 21:08 Uhr: Das vorläufige Endergebnis für die Europawahl 2019 in Heidelberg steht fest. Die Grünen legen kräftig zu (+12,3 Prozent) und sind mit 36,2 Prozent der Stimmen stärkste Kraft in der Universitätsstadt. 

CDU und SPD erleiden auch in Heidelberg herbe Verluste: Die Christdemokraten kommen auf 18,6 Prozent (-7,6), die Sozialdemokraten auf 14,9 Prozent der Stimmen (-10,2). FDP und AfD können jeweils knapp 6,2 Prozent der gültigen Stimmen auf sich vereinen, die Linke 5,4 Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfielen 12,5 Prozent der Stimmen. 

Insgesamt gaben 70.400 der 100.384 Wahlberechtigten in Heidelberg ihre Stimme bei der Europawahl ab. Die Wahlbeteiligung liegt bei 70 Prozent, 2014 waren es knapp 55 Prozent.

Europawahl 2019: vorläufiges Endergebnis Heidelberg.

Update, 20:52 Uhr: Noch zwei der 131 Wahlbezirke stehen aus. Die Grünen liegen bei der Europawahl 2019 bei 36 Prozent aller Stimmen, CDU (18,7 Prozent) und SPD (14,9 Prozent) erleiden auch in Heidelberg schwere Verluste.

Update, 19:48 Uhr: 109 von 131 Heidelberger Wahlbezirken sind für die Europawahl ausgezählt. Der Trend bestätigt sich. Die Grünen haben bislang 36 Prozent der Stimmen erhalten, CDU 19 Prozent und die SPD 15 Prozent. FDP und AfD liegen bei sechs Prozent, die Linke bei 5 Prozent.

Noch ein weiterer wichtiger Trend zeichnet sich ab: Die Wahlbeteiligung zur Europawahl liegt in Heidelberg bei 70 Prozent. 2014 gaben ‚nur‘ knapp 55 Prozent der Wahlberechtigten zur Europawahl ihre Stimme ab.

Update vom 26. Mai, 19:17 Uhr: Die ersten Zwischenergebnisse zur Kommunalwahl lassen noch gut eine Stunde auf sich warten, bei der Europawahl zeichnet sich in Heidelberg indes eine klare Tendenz ab: Über 50 der 131 Wahlbezirke sind ausgezählt und die Grünen gehen in der Universitätsstadt wohl als deutlicher Sieger hervor. Sie liegen derzeit bei 34 Prozent der Stimmen, ein Plus von zehn Prozent gegenüber 2014! Die CDU liegt derzeit bei 19 Prozent (-6 %), die SPD bei 15 Prozent (-10 %).

Kommunalwahl Heidelberg 2019: Parteien, Kandidaten, Ergebnisse - die wichtigsten Infos

Grundtext vom 15. Mai: Am 26. Mai 2019 findet in Heidelberg die Kommunalwahl statt. Rund 111.000 Wahlberechtigte entscheiden, wer in den nächsten fünf Jahren im Gemeinderat Heidelberg sitzen wird. Unter den Wahlberechtigten sind dieses Jahr auch rund 10.500 ausländische Mitbürger aus den EU-Staaten – davon kandidieren elf selbst für den Gemeinderat. Insgesamt stehen in Heidelberg 576 Kandidaten zur Auswahl.

Wir haben für Dich die wichtigsten Informationen zu den Parteien, Kandidaten und dem Wahlablauf zusammengestellt:

Kommunalwahl Heidelberg: Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse? 

Die Stadt Heidelberg informiert am Sonntag, 26. Mai 2019, von 18 Uhr bis etwa 23 Uhr und am Montag, 27. Mai 2019, von 12 Uhr bis gegen 18 Uhr im Rathaus über den aktuellen Stand der Wahlauszählung in Heidelberg.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, die Wahlentwicklung über die Großleinwand im Neuen Sitzungssaal im Erdgeschoss des Rathauses, Marktplatz 10, live zu verfolgen.

Das vorläufige Endergebnis der Europawahl wird voraussichtlich am Sonntagabend, 26. Mai 2019, gegen 19.30 Uhr vorliegen, erste Hochrechnungen zur Kommunalwahl sollen gegen 20:30 Uhr bekannt gegeben werden. Mit dem vorläufigen Endergebnis der Kommunalwahl ist am Montagabend, 27. Mai, gegen 18 Uhr zu rechnen.

Alles zur Wahl: Europawahl 2019 im Live-Ticker: Prognosen, Ergebnisse und Reaktionen

Wer darf bei der Kommunalwahl in Heidelberg wählen?

Wahlberechtigt für die Kommunalwahl ist jeder, der...

  • seinen Hauptwohnsitz seit mindestens drei Monaten in Heidelberg hat (spätester Zuzugstag: 26. Februar 2019) oder früher in Heidelberg gewohnt hat und innerhalb von drei Jahren wieder zugezogen ist.
  • deutscher Staatsbürger oder Staatsangehöriger eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union ist. 
  • mindestens 16 Jahre alt ist.
  • das Wahlrecht nicht verloren hat.

Was ist die Kommunalwahl und wie oft findet sie statt?

Bei der Kommunalwahl wird der Gemeinderat einer Stadt gewählt. Jede Partei stellt eine Liste mit ihren Kandidaten zusammen, die gewählt werden können. In Heidelberg sitzen insgesamt 48 ehrenamtliche Mitglieder und der Oberbürgermeister im Gemeinderat. Die Kommunalwahl findet alle fünf Jahre in allen Städten, Gemeinden und Wahlkreisen in ganz Baden-Württemberg statt. Nach den Wahlen wird der Gemeinderat zusammengestellt, der über alle Angelegenheiten der Stadt entscheidet, die Arbeit der Verwaltung und die Ausführung seiner Beschlüsse kontrolliert.

Aktuelle Zusammensetzung des Heidelberger Gemeinderates:

  • CDU (10 Sitze)
  • Grüne (10 Sitze)
  • SPD (8 Sitze)
  • Heidelberger (4 Sitze)
  • GAL (3 Sitze)
  • AfD (2 Sitze), 
  • Bunte Linke (2 Sitze)
  • FDP (2 Sitze)
  • FWV (2 Sitze)
  • DIE LINKE (2 Sitze) 
  • Heidelberg pflegen und erhalten (1 Sitz)
  • PIRATEN (1 Sitz) 
  • Mitglieder ohne Partei-/Wählervereinigungszugehörigkeit (1 Sitz)
  • Vorsitzender des Gemeinderats und mit einem Sitz vertreten: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Ein heiß diskutiertes Thema ist aktuell die Verlagerung des Rnv-Betriebshofs aus der Bergheimer Straße. Eine mögliche Alternative ist die Ochsenkopfwiese, die vom Gemeinderat im Dezember 2018 beschlossen worden ist. Doch viele Heidelberger sind strikt dagegen, da so eine grüne Fläche mitten in der Stadt verbaut wird. Am 21. Juli wird es dazu einen Bürgerentscheid geben.

Wo sind die Wahllokale für die Kommunalwahl in Heidelberg?

In jedem Stadtteil gibt es mindestens ein Wahllokal in Heidelberg. Insgesamt gibt es für die Kommunal- und Europawahl 27 öffentliche Gebäude, darunter auch die neue Grundschule in der Bahnstadt, in ganz Heidelberg, die als Wahllokal dienen werden. Um wählen zu können, musst Du zum Wahllokal Deine Wahlbescheinigung und Deinen Ausweis mitbringen. Diese solltest Du spätestens seit dem 5. Mai in Deinem Briefkasten haben. Außerdem steht in der Wahlbescheinigung auch Dein Wahllokal drin. Hast Du diese verloren kannst Du im Wahllokal dem Wahlvorstand Deinen Ausweis vorzeigen, um wählen zu dürfen.

Die Wahllokale sind am Wahltag (26. Mai) von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Alle Wahlgebäude in Heidelberg:

  • Schlierbach Grundschule, Sporthalle (Aufzug mit Bedienpersonal), Schlierbacher Landstraße 23 rollstuhlgerecht
  • Rathaus, Marktplatz 10 rollstuhlgerecht
  • Theodor-Heuss-Realschule, Plöck 103/105 nicht rollstuhlgerecht
  • Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Straße 76 rollstuhlgerecht
  • Landhausschule, Landhausstraße 20 nicht rollstuhlgerecht
  • Willy-Hellpach-Schule, Römerstraße 77 rollstuhlgerecht
  • Englisches Institut, Rheinstraße 14 rollstuhlgerecht 
  • Eichendorffhalle, Heidelberger Straße 50-52 rollstuhlgerecht
  • Internationale Gesamtschule Heidelberg, Baden-Badener Straße 14 rollstuhlgerecht
  •  Kurpfalzschule (Aufzug mit Bedienpersonal), Schäfergasse 18 rollstuhlgerecht
  • Geschwister-Scholl-Schule, Königsberger Str. 2 rollstuhlgerecht
  • Albert-Schweitzer-Schule, Schwanenweg 3 rollstuhlgerecht 
  • Fröbelschule, Turnhalle, Mannheimer Straße 217 (Eingang Wundtstraße) rollstuhlgerecht
  • Johannes-Gutenberg-Schule, Pausenhalle, Wieblinger Weg 24/7 rollstuhlgerecht 
  • Heiligenbergschule, Pavillons, Berliner Straße 100 rollstuhlgerecht
  • Tiefburgschule, Pausenhalle, Kriegsstraße 14 rollstuhlgerecht
  • Tiefburgschule, Turnhalle (Aufzug mit Bedienpersonal), An der Tiefburg rollstuhlgerecht
  • Bürgeramt Handschuhsheim, Dossenheimer Landstr. 13 rollstuhlgerecht
  • Bürgeramt Neuenheim, Rahmengasse 21 rollstuhlgerecht
  • Johannes-Kepler-Realschule, Mönchhofstr. 24 nicht rollstuhlgerecht
  • Bunsen-Gymnasium (Aufzug mit Bedienpersonal), Humboldtstraße 23 rollstuhlgerecht
  • Waldparkschule, Am Waldrand 21 nicht rollstuhlgerecht
  • Grundschule Emmertsgrund, Forum 1 rollstuhlgerecht
  • Neckarschule, Peterstaler Straße 15 nicht rollstuhlgerecht
  • Steinbachhalle, Aula, Am Fürstenweiher 40 rollstuhlgerecht
  • Bürgerbegegnungsstätte Ziegelhausen/Peterstal, Wilhelmsfelder Straße 107 rollstuhlgerecht
  • Grundschule Bahnstadt, Gadamerplatz 3 rollstuhlgerecht

Kommunalwahl Heidelberg: Wie wird gewählt?

Jeder Wähler hat in Heidelberg 48 Stimmen – so viele, wie Gemeinderatsmitglieder zu wählen sind. Mit jeder Stimme kann jeder Kandidat gewählt werden, der auf den insgesamt zwölf Listen steht. Jedem Kandidaten kann der Wähler bis zu drei Stimmen geben. Wichtig: Die Summe der Stimmen, darf nicht mehr als 48 betragen, sonst ist der Stimmzettel ungültig.

Was ist panaschieren?

Jeder Wähler hat zwei Möglichkeiten bei der Stimmenvergabe: Der Stimmzettel kann unverändert abgegeben werden. Dann erhält jeder Bewerber auf dem Stimmzettel jeweils eine Stimme. Dabei ist man nicht auf die Kandidaten eines Stimmzettels beschränkt, sondern kann Bewerber aus verschiedenen Stimmzetteln mischen (panaschieren). Auf den Stimmzetteln gibt es freie Zeilen, in die Bewerber aus anderen Listen eingetragen werden können. Oder indem der Wähler auf verschiedenen Stimmzetteln seine Stimmen abgibt.

Was ist kumulieren?

Bei der Kommunalwahl hat der Wähler die Möglichkeit den Bewerber besonders zu unterstützen, indem er ihm bis zu drei Stimmen gibt. Das nennt man Kumulieren (Stimmen häufen). Bei einem Kreuz oder einer „1“ in dem Kästchen hinter dem Namen bekommt der Bewerber eine Stimme, bei einer „2“ oder „3“ entsprechend mehr. Insgesamt dürfen aber nicht mehr als 48 Stimmen vergeben werden. Wer panaschiert, kann gleichzeitig auch Kandidatinnen oder Kandidaten mehrere Stimmen geben (kumulieren).

Stimmzettel für Kommunalwahl schon vor dem Wahltag ausfüllen

Die Stimmzettel werden bis spätestens 23. Mai an alle Wähler in Heidelberg verschickt. Somit hast Du die Möglichkeit, Dir bereits vor dem Gang zur Wahlurne einen Überblick über die 576 Kandidaten, darunter auch ein bekannter Heidelberger DJ, zu verschaffen und den Stimmzettel zu Hause in Ruhe auszufüllen. Denn im Gegensatz zur Europawahl, gibt es für die Kommunalwahl keinen Wahl-O-Mat, der bei der Entscheidung helfen kann. Den Stimmzetteln wird auch ein Merkblatt beigelegt, der alle Details zur Stimmabgabe erklärt. Die Stimmzettel sollen am 26. Mai ins Wahllokal mitgebracht werden. Dort erhältst Du einen Umschlag, in den der ausgefüllte Stimmzettel gesteckt wird. Wenn Du Dich verschrieben hast oder Deine Stimmzettel nicht mehr findest, bekommst Du im Wahllokal einen neuen und kannst ihn dort ausfüllen. 

Welche Parteien können bei der Kommunalwahl in Heidelberg gewählt werden?

Insgesamt zwölf Bewerberlisten sind vom Gemeindewahlausschuss für die Kommunalwahl in Heidelberg zugelassen worden. Nachdem der Ausschuss getagt hat, kann die Liste nicht mehr verändert werden - auch nicht, wenn ein Bewerber stirbt, wie es in Mannheim der Fall ist.

Diese Parteien stehen zur Auswahl:

Briefwahl: Wie läuft das ab?

Wenn Du am Wahltag verreist bist oder aus anderen Gründen nicht zum Wahllokal kommen kannst, kannst Du Briefwahlunterlagen beantragen. Der Versand der Briefwahlunterlagen hat am 29. April begonnen. Letzter Termin für einen Antrag auf Briefwahl für die Kommunalwahl ist der 24. Mai, 18 Uhr. In Heidelberg hast Du folgende Möglichkeiten:

1. Du kannst die Unterlagen persönlich oder schriftlich bei allen Bürgerämtern beantragen,

2. den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung mit Deinem Smartphone einscannen oder

3. auf der Webseite der Stadt Heidelberg online anfordern.

Der Stimmzettel muss bis spätestens 26. Mai um 18 Uhr beim Bürger- und Ordnungsamt, Bürgeramt Mitte Wahldienststelle (Bergheimer Straße 69, 69115 Heidelberg) oder im Briefkasten beim Rathaus, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg, eingegangen sein. Der Briefkasten befindet sich am Seiteneingang Kornmarkt. Wer glaubhaft macht, die beantragten und von der Wahldienststelle ausgestellten Briefwahlunterlagen nicht bekommen zu haben, kann bis zum 25. Mai Ersatzunterlagen bei der Wahldienststelle beantragen. Für diese Fälle ist die Wahldienststelle am 25. Mai vor der Wahl von 10 bis 12 Uhr geöffnet. 

Alle Informationen zur Kommunalwahl findest Du auch online bei der Stadt Heidelberg. Falls Du weitere Fragen hast, erreichst Du die Wahldienststelle beim Bürgeramt in der Bergheimer Straße 69 persönlich oder unter ☎ 06221/5842220 oder per E-Mail an wahldienststelle@heidelberg.de.

Gleichzeitig zur Kommunalwahl findet am 26. Mai auch die Europawahl 2019 statt: Alle Informationen zur Europawahl, welche Kandidaten antreten und wie Du richtig wählst.

jab/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare