Dank Deal mit ‚Roche‘-Tochter

Heidelberger Biotech-Unternehmen stellt persönlichen Börsen-Rekord auf

+
Aktien von Biotech-Unternehmen Affimed klettern auf 150 Prozent (Symbolfoto)

Heidelberg - Wegen einer Kooperation mit der Roche-Tochter Genentech hat das Heidelberger Unternehmen Affimed am Dienstag einen riesigen Sprung an der Börse hingelegt. 

Wie verschiedene Medien berichten, klettern die an der New Yorker Börse notierten Aktien der Heidelberger Firma um 150 Prozent in die Höhe – so viel wie seit über zwei Jahren nicht mehr.

Affimed profitiert dabei von einer Kooperation mit Genentech, einer Tochter des Pharmazie-Riesen Roche.ARD.de berichtet am Dienstag, dass dem auf Krebsimmuntherapien spezialisierte Unternehmen aus der Zusammenarbeit Zahlungen von mehr als fünf Milliarden Dollar winken würden.

Die Biotech-Firma wurde 2000 begründet und hat seinen Standort im Neuenheimer Feld in Heidelberg. 

kab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare