Live-Reportage

Kult-Kletterer Alexander Huber in Stadthalle

+
Extrem-Kletterer Alexander Huber bei seinen spektakulären Touren – im Hintergrund Bruder Thomas.

Heidelberg-Altstadt – Die „Huberbuam“ mal getrennt. Kult-Kletterer Alexander Huber (46) präsentiert am 29. Januar eine beeindruckende Live-Reportage seiner waghalsigen Kraxel-Touren.

Spektakuläre Fotos und nicht minder spannende Erlebnisberichte – die Live-Reportage „Im Licht der Berge“ von „Huberbua“ Alexander Huber (46).

Der weltberühmte Extrem-Kletterer und Profibergsteiger nimmt die Besucher am 29. Januar (20 Uhr, Tickets 17 bis 27 Euro an Abendkasse) in der Heidelberger Stadthalle mit in luftige Höhen.

Kein Berg ist ihm zu hoch, keine Wand zu steil! Scheinbar schwerelos erklettert er die Berge der Welt. 

Extrem-Kletterer Alexander Huber bei seinen spektakulären Touren.

In seinem Multivisionsvortrag nimmt er den Besucher mit auf die Reise zu den gefährlichsten Steilwänden, egal ob extremes Freiklettern in der Kälte der Antarktis bei -50 Grad oder in den wilden Bergen Patagoniens mit seinen bizarren Granitkolossen.

In unglaublichen Bildern, arrangiert mit faszinierenden Filmsequenzen und Musik begeistert Alexander Huber sämtliche Altersgruppen und bringt Ihren Atem zum stocken.

Darüber hinaus setzt Huber sich mit der Geschichte des Kletterns auseinander: Glaubte man in den Achtzigern noch, dass es im Alpinismus nichts wesentlich Neues mehr zu entdecken gibt, beweisen Extremkletterer wie Huber immer wieder von neuem das Ihrer Kreativität an den Steilwänden keinerlei Grenzen gesetzt sind. 

Extrem-Kletterer Alexander Huber bei seinen spektakulären Touren.

Ob im Fels, im Eis oder in der Höhe - erstaunlicherweise findet sich immer wieder etwas Neues, das die alpine Öffentlichkeit ins Staunen versetzt. Eben die Grenzbereiche in der Vertikalen Welt, der alpinen Wänden.

Einer breiten Öffentlichkeit ist er als einer der erfolgreichsten Bergsteiger aus Presse und Fernsehen durch unzählige Erstbesteigungen im schwierigsten Grat bekannt. Er schrieb fünf Bücher die in bereits vier Sprachen übersetzt wurden. 

Im März 2007 erschien der mit dem Bayrischen Filmpreis und dem Deutschen Kamerapreis ausgezeichnete Film „Am Limit“ in den Kinos, in dem er mit seinem Bruder Thomas (48) dokumentiert wurde. Im Juli 2008 wurde Alexander mit dem Bayerischen Sportpreis ausgezeichnet.

pek

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto! Fans starren nur auf eine Stelle

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto! Fans starren nur auf eine Stelle

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

Lebenshilfe warnt: Falscher Vertreter unterwegs!

Lebenshilfe warnt: Falscher Vertreter unterwegs!

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web

Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.