Kosten beim Geldabheben

Was ist wirklich dran an der ,Sparkassen-Abzocke‘?

+
Kunden müssen bei Sparkasse für das Geldabheben zahlen (Symbolfoto)

Heidelberg - Es ist DER Aufreger, der seit Mittwoch durch die Medien geht. Sparkassenkunden müssen beim Geldabheben an Automaten eine Gebühr zahlen. Doch ist das wirklich etwas Neues?

Seit einigen Tagen berichten mehrere Medienhäuser über die ,Abzocke' der Sparkasse. Dabei handelt es sich um die Einschränkung des gebührenfreien Geldabhebens an Automaten. Bei 40 der knapp 400 Institute, darunter auch Heidelberg, fallen Kosten von bis zu einem Euro an, wie das Finanzportal biallo.de am Mittwoch mitteilt. 

Verbraucherschützer fürchten demnach, dass Banken angesichts niedriger Zinsen so ihre Einnahmen steigern wollen. Der Sparkassen- und Giroverband betont: "Das Abheben an einem der rund 25 000 Geldautomaten der Sparkassen ist für Kunden der Sparkassen natürlich nach wie vor kostenlos." 

HEIDELBERG24 hat bei der Sparkasse Heidelberg nachgefragt und sie versichert, dass dieses Preis-Leistungs-Verhältnis schon immer so existiert und sich nichts in Heidelberg verändert hat. „Es sind schon immer Kosten bei einer Geldauszahlung angefallen. Das sind 0,15 Euro pro Auszahlung“, erklärt uns ein Sprecher der Sparkasse, der deshalb die Aufregung nicht nachvollziehen kann. Kunden können diese Abbuchung auch am Ende des Monat auf ihrem Auszug feststellen. „Fünf Barauszahlungen sind im Monat frei, danach fallen die 15 Cent an“, so der Sprecher.

Was ist Deine Meinung zum Thema?

Die Umfrage ist vorbei.
Sind die Kosten für das Geldabheben berechtigt?
Nein, das ist reine Abzocke
74.52%
Ja, damit habe ich kein Problem
20.57%
Ist mir egal
4.9%

dpa/jol

Mehr zum Thema

Heidelberg feiert die Freundschaft

Heidelberg feiert die Freundschaft

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

„Cup der Legenden“: Fotos von der Charity-Gala 

„Cup der Legenden“: Fotos von der Charity-Gala 

Kommentare