1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: Unbekannter belästigt Frau ‒ und sticht dann auf Helfer (21) ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

Eine Hand mit einem Messer.
Mann bei Streit mit Messer verletzt. (Symbolfoto) © Ingo Wagner/dpa

Heidelberg-Altstadt - Ein Streit gerät in den frühen Morgenstunden des Samstags außer Kontrolle. In der Hauptstraße wird ein junger Mann durch Messerstiche verletzt.

Seit Wochen reißen die Schlagzeilen über Randale und Pöbeleien in Heidelberg nicht ab. Besonders in der Altstadt kommt es an Wochenenden immer wieder zu Gewalttaten. Mit harten Maßnahmen will die Stadtverwaltung Saufgelagen und Krawllaen entgegenwirken, die seit Pfingsten immer wieder in der Universitätsstadt aufflammen. Nach umstrittenen Äußerungen über die Herkunft der „Krawall-Touristen“ steht Ordnungsbürgermeister Wolfgang Erichson (Grüne) in der Kritik. Fakt ist, dass die Welle der Gewalttaten in Heidelberg nicht abebbt. Auch am Samstagmorgen (10. Juli) kommt es in der Hauptstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der ein junger Mann durch Messerstiche verletzt wird. Das teilt das Polizeipräsidium Mannheim mit.

StadtHeidelberg
Einwohner160.355 (2019, Eurostat)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Mann kommt Frau zu Hilfe und wird mit Messer verletzt

Auslöser für den Streit bei dem ein Messer eingesetzt wurde, war laut Polizei wohl die Belästigung einer jungen Frau. Nachdem der spätere Täter die junge Frau gegen 3:40 Uhr anspricht, kommt es an der Ecke Hauptstraße/Märzgasse zur Auseinandersetzung. Ein 21-Jähriger ist mit Bekannten an der Ecke, als die Frau belästigt wird.

Als er der jungen Frau Beistand leistet, wird er von dem unbekannten Täter angegriffen. Bei der handgreiflichen Auseinandersetzung wird der 21-Jährige mit einem Messer am Bein verletzt. Glücklicherweise stellen sich die Schnittverletzungen nicht als schwerwiegend heraus. Der Mann wird in einer Klinik genäht.

Heidelberg: Messerstecher flüchtet in Richtung Neckar ‒ Zeugen gesucht

Der unbekannte Täter flüchtet anschließend zusammen mit zwei weiteren Männern, die an der Auseinandersetzung nicht beteiligt waren, über die Ziegelgasse in Richtung Neckarstaden. Er wird wie folgt beschrieben:

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles, was in Deiner Stadt passiert.

Zeugen, die die Tat beobachteten und Hinweise zum Täter geben können, insbesondere auch die junge Frau, die vom späteren Täter belästigt wurde, sollen sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte (Telefon: 06221/99-1700) melden. (pol/rmx)

Auch interessant

Kommentare