Ohne Helm unterwegs

Horror-Unfall in Heidelberg: Mann (†77) stirbt bei E-Bike-Sturz

Symbolfoto Unfall Blaulicht
+
Bei einem Fahrrad-Sturz stirbt ein Mann (Symbolfoto).

Heidelberg-Kirchheim - Zu einem tragischen Unfall kommt es am Mittwochabend in der Häuselgasse: Ein Mann stürzt mit einem Pedelec und fällt auf den Kopf - mit tödlichen Folgen:

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen mit E-Bikes. So auch am Mittwochabend (21. Oktober) in Heidelberg-Kirchheim: Ein 77-Jähriger ist um kurz nach 20 Uhr in der Häuselgasse auf einem Pedelec unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen stürzt der Mann plötzlich und kracht mit dem Kopf auf den Asphalt. Der Notarzt wird sofort verständigt und ist kurz nach dem Sturz an der Unfallstelle.

Doch die sofort eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen bleiben erfolglos. Der 77-jährige E-Bike-Fahrer stirbt noch vor Ort. Wie die Polizei mitteilt, sind auch Angehörige des Mannes an der Unfallstelle. Nach ersten Erkenntnissen kam es ohne Fremdeinwirkungen zu dem Sturz. Einen Helm hat der Mann nicht getragen. Der Verkehrsdienst Heidelberg ermittelt.

Im Stadtgebiet von Heidelberg kommt es leider wiederholt zu schweren Unfällen mit Radfahrern. An der Czernybrücke kollidiert ein Auto einem Radfahrer. Der Radler wird schwer verletzt, der Autofahrer flüchtet. Auf dem Boxberg finden Spaziergänger einen gestürzten Radfahrer in einer Böschung - kurze Zeit später ist der Mann tot. (pol/rmx)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare