1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg/Mannheim: S-Bahn bald auf 4 Gleisen ‒ Wann beginnt der Ausbau?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

Kommentare

Eine S-Bahn fährt in Baden-Württemberg durch die Landschaft.
Eine S-Bahn fährt durch die Landschaft. © Tom Weller/dpa

Heidelberg - Die Deutsche Bahn will künftig deutlich mehr S-Bahnen zwischen Mannheim und Heidelberg fahren lassen. Sie sollen auf mehr Gleisen verkehren, auch Bahnhöfe werden ausgebaut:

Künftig will die Deutsche Bahn die Zug-Frequenz zwischen Heidelberg und Mannheim deutlich erhöhen. Aktuell verkehren zwischen den beiden Städten 220 S-Bahnen täglich, erklärte Dr. Stefan Geweke von der DB Netz AG in der Sitzung des Ausschuss für Umwelt, Klima und Mobilität (AKUM) im November. Diese Kapazität wolle man mittelfristig verdoppeln.

Deshalb forciert die Bahn den Ausbau der S-Bahn-Strecke zwischen dem Heidelberger Hauptbahnhof und dem S-Bahnhof Pfaffengrund/Wieblingen. Auf dem rund drei Kilometer langen Abschnitt teilen sich Personen- und Güterzüge aktuell noch zwei Gleise. Das soll sich möglichst in den 2020er Jahren noch ändern. Jetzt hat die Bahn beim Eisenbahnbundesamt (EBA) eine Vorplanung für den viergleisigen Ausbau der Strecke eingereicht.

StadtHeidelberg
Einwohnerzahl161.485 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche108,84 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Ausbau der S-Bahn-Strecke ‒ Planungen werden im März vorgestellt

Der Ausbau ist Teil eines größeren Bauvorhabens. Auch den weiteren Streckenabschnitt Richtung Mannheim wird die Bahn „Verbesserungen an der Infrastruktur“ vornehmen. So will man „Engpässe“ auf dem rund zehn Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Bahnhof Mannheim-Friedrichsfeld und Heidelberg auflösen. Neben Schallschutzwänden soll in Friedrichfeld eine weiteres Gleis eingerichtet werden. Am Bahnhof Heidelberg-Pfaffengrund/Wieblingen will man für zwei zusätzliche Gleise einen neuen Bahnsteig bauen. Auch hier sollen Schallschutzwände eingebaut werden. Zudem wird es auch am Heidelberger Hauptbahnhof Änderungen geben: Man plane, die „westlichen Gleise neu zu sortieren“, erkärte Geweke.

Der Ausbau ermöglicht höhere Kapazitäten für einen dichteren S-Bahn-Takt und einen stabileren Betriebsablauf mit pünktlicheren Zügen von und nach Mannheim. Investitionen ins Schienennetz sind ein wichtiger Baustein, um noch mehr Pendelnde von der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu überzeugen“, sagt Heidelbergs Umwelt- und Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne).

S-Bahn-Ausbau zwischen Heidelberg und Mannheim: Baubeginn erst 2028?

Die entsprechenden Planungen will die Bahn im März 2022 der Öffentlichkeit vorstellen. Über Termine will man frühzeitig über die Projekt-Website informieren. Unklar ist derweil, wie lange das EBA mit einer Rückmeldung zur Vorplanung auf sich warten lässt. Man hoffe, bis 2024 eine Genehmigungsplanung beim EBA einreichen zu können, so Geweke.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Allerdings kann es noch lange dauern, bis tatsächlich mehr S-Bahnen zwischen Heidelberg und Mannheim fahren. Mit einem Baubeginn wird frühestens 2028 gerechnet. Nicht unwahrscheinlich, dass die avisierte Kapazitätserhöhung auf 440 S-Bahnen pro Tag also erst in den 2030er Jahren umgesetzt werden kann. (rmx)

Auch interessant

Kommentare