Betäubungsmittel gefordert

Mit Messer! Masken-Mann überfällt Apotheke

+
Ein vermummter Täter überfiel eine Apotheke in Heidelberg-Handschuhsheim (Symbolfoto).

Heidelberg-Handschuhsheim – Die Gunst der Stunde nutzt ein unbekannter Täter am Faschingsdienstag: Mit Maske betritt er eine Apotheke, fordert mit einem Messer Betäubungsmittel.

Riesen-Schreck für die Angestellte einer Apotheke am Dienstagabend in der Mühlingstraße...

Gegen 18:30 Uhr betritt ein bislang unbekannter, maskierter Mann den Verkaufsraum, fordert mit vorgehaltenem Messer unters Betäubungsmittelgesetz fallende Medikamente.

Geistesgegenwärtig nutzt die Bedrohte eine günstige Gelegenheit, flüchtet über eine Hintertür ins Treppenhaus des Anwesens. 

Der Vermummte macht sich ohne Beute mit einem Fahrrad in Richtung Neuenheimer Feld aus dem Staub.

Täterbeschreibung: etwa 1,80 Meter, hautfarbene Faschingsmaske. Bekleidet war er zur Tatzeit mit orange-farbener Daunenjacke und bunten Tüchern um den Kopf.

Zeugenhinweise unter Telefon 0621/174-5555 an die ermittelnde Kriminalpolizeidirektion Heidelberg.

pol/pek

Meistgelesen

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.