Polizeieinsatz im Zollhofgarten

Heidelberg: Massenschlägerei auf Basketballplatz, danach wird es brutal

+
Eine Gruppe schlägt auf zwei junge Männer ein. (Symbolfoto)

Heidelberg - Ein vermeintlich harmloser Streit unter jungen Männern eskaliert. Eine Gruppe schlägt auf ihre Opfer ein. Obwohl sie fliehen, holt sie sie wieder ein.

Ein Streit unter jungen Männern in der Nacht von Freitag auf Samstag (28./29. Juni) im Zollhofgarten in Heidelberg eskaliert. Doch wie brutal die Schlägertruppe dabei vorgeht, schockiert einfach nur. Darüber berichtet die Polizei Heidelberg am Samstag in einer Pressemitteilung.

Offenbar haben sich die Männer auf dem Basketballplatz in Heidelberg vorher lediglich verbal gestritten. Während eine Gruppe glaubt, dass sich das mit Worten erledigt hat, lässt die andere ihre Fäuste sprechen. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei eskaliert die Situation gegen 2:50 Uhr, als ein 22- und ein 25-Jähriger auf einen 23-Jährigen einschlagen und eintreten. Sein 22-jähriger Kumpel eilt ihm zu Hilfe, doch die Angreifer schubsen ihn einfach zur Seite und prügeln weiter auf den bereits am Boden liegenden Mann ein. 

Heidelberg: 2 Männer prügeln auf Opfer ein: Dann kommen ihre Freunde, um zu ‚helfen‘

Die beiden Schläger sind nicht alleine, sondern in einer Gruppe von etwa zehn Personen unterwegs. Die nutzen die Gelegenheit, um ihre Schläger-Freunde zu ‚unterstützen‘ und prügeln einen weiteren 22-Jährigen zu Boden. Die Tat erinnert an eine Schlägerei in der Poststraße in Heidelberg, bei der eine Gruppe ebenfalls auf einen einzigen Mann losgegangen ist.

Irgendwie gelingt es den Opfern tatsächlich zu fliehen und die Polizei zu rufen, bevor sie in der Kosselstraße in Heidelberg von der Gruppe eingeholt und wieder angegriffen werden. Dann trifft die Polizei ein und findet eine unübersichtliche Szene vor. 

Polizeieinsatz in Heidelberg Pfefferspray nötig, um Schlägerei zu deeskalieren

Am Ende sind fünf Streifenwagen und Pfefferspray nötig, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Zwei Männer aus der Schläger-Gruppe werden von der Polizei zur Wache mitgenommen. Eines der Opfer wird mit Verletzungen in ein Heidelberger Krankenhaus eingeliefert. 

Die Polizei des Reviers Heidelberg-Mitte ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Das könnte für die Täter hohe Haftstrafen bedeuten.

Unglaubliche Szenen spielen sich auch am Abend des 30. Juli an der Burgruine Windeck in Weinheim ab: Zwei Männer prügeln sich auf einem Parkplatz und fallen dann einen Abhang herunter!  

jab/pol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare