Ursache weiter unklar

Heidelberg-Altstadt: Haus nach Brand-Drama in Hauptstraße einsturzgefährdet

Heidelberg-Altstadt - In der Nacht auf Sonntag (7. März) kommt es in der Hauptstraße zu einem Zimmerbrand mit schwerwiegenden Folgen. Das betroffene Haus ist einsturzgefährdet.

Update vom 12. März: Das Haus in der Heidelberger Altstadt, in dem in der Nacht auf Sonntag (7. März) in einem Zimmer ein Feuer ausgebrochen war, wurde inzwischen von einem Statiker begutachtet, wie die Polizei informiert. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das Gebäude in der Hauptstraße einsturzgefährdet, die Brandexperten der Kripo Heidelberg konnten dadurch noch keine detaillierten Ermittlungen in der beschlagnahmten Brandwohnung durchführen. Solange das Haus in der Altstadt nicht gefahrlos betreten werden kann, bleibt das unmöglich.

Das Feuer war gegen 1 Uhr am Sonntag in einer Wohnung im zweiten Geschoss ausgebrochen, hatte sich im Anschluss auf das Dachgeschoss ausgebreitet, von wo es schließlich auf zwei Nachbargebäude übergriff. Der 29-jährige Bewohner der Brandwohnung hatte sich leichte Brandverletzungen zugezogen, die in einer Klinik ambulant behandelt wurden. Die Ursache für den verheerenden Brand mit Schaden in Millionenhöhe ist weiterhin unklar. Die Ermittlungen der Kripo Heidelberg dauern an.

Heidelberg: Millionenschaden nach Brand in Altstadt – Haus unbewohnbar

Erstmeldung vom 7. März: Der Schock sitzt tief nach dem verheerenden Brand in der Heidelberger Altstadt – hier war in den frühen Sonntagmorgenstunden in einer Einzimmerwohnung in der Hauptstraße aus bislang noch unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Der 29-jährige Mieter der Wohnung im zweiten Stock versuchte im Anschluss noch selbst den Brand zu löschen, zog sich dabei jedoch Verbrennungen zu und musste - wie insgesamt 13 weitere Anwohner - das Haus verlassen.

Währenddessen breitete sich das Feuer in der Altstadt auf den Dachstuhl aus, Trotz schnellen Eingreifens mehrerer Feuerwehren mit über 100 Einsatzkräften griff das Feuer auf die Dachgeschosse zweier unmittelbar benachbarter Häuser über. Zwar konnte das Feuer schließlich unter Kontrolle gebracht werden, doch die drei betroffenen Häuser in der Altstadt sind zunächst unbewohnbar.

Stadt Heidelberg
Fläche 108,84km²
Einwohner161.485 (Stand: Dez. 2019)
Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg-Altstadt: Nach Brand in Hauptstraße – Schaden in Millionenhöhe

Wie die Polizei Mannheim am Montagnachmittag informiert, wurden die drei betroffenen Häuser in der Hauptstraße inzwischen von einem Statiker überprüft, zwei von ihnen wurden dabei wieder freigegeben und können wieder bezogen werden. Das Haus, in dem das Feuer ausbrach, bleibt weiterhin unbewohnbar und abgesperrt. Die Bewohner sind anderweitig - unter anderem in einem Hotel in der Heidelberger Altstadt - untergebracht.

Aus bislang noch unbekannten Gründen ist in einer Einzimmerwohnung in der Hauptstraße in Heidelberg am 7. März ein Feuer ausgebrochen, kurz danach schlagen die Flammen auf die Nachbargebäude über.

Der entstandene Sachschaden wird von Experten auf einen siebenstelligen Bereich geschätzt, genauere Angaben konnten bislang noch nicht gemacht werden.

Heidelberg: Brand in Altstadt - Haus in Hauptstraße unbewohnbar

Zu der Brandursache gibt es bislang keine neuen Erkenntnisse. Der 29-jährige Bewohner der Brandwohnung musste glücklicherweise nur ambulant behandelt werden. Die Ermittlungen der Brandexperten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg
dauern an. (pol/rob)

Rubriklistenbild: © PR-Video/Priebe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare