Modernisierungsprogramm

Bald wird's laut am Königstuhl-Tunnel

+
Die Nachtarbeiten starten am 12. Januar und sollen bis Mitte April andauern.

Heidelberg - Die Modernisierungsarbeiten am Königstuhl-Tunnel sind in den letzten Zügen. Bis Mitte April werden die Anwohner jedoch noch  auf eine harte – oder besser gesagt – laute Probe gestellt.

Die Deutsche Bahn bringt im Rahmen eines umfangreichen Modernisierungsprogrammes alle Tunnel mit mehr als einem Kilometer Länge bezüglich Brand- und Katastrophenschutz auf den neuesten Stand.

Der rund 2,5 Kilometer lange Königstuhl-Tunnel zwischen der Heidelberger Weststadt und der Altstadt wurde bereits umfassend aufgerüstet. 

Ab dem 12. Januar bis Mitte April wird noch die Sicherheitsbeleuchtung für die Beleuchtung der Rettungswege angebracht. Doch das beutetet eine erhebliche Lärmbelastung für die Anwohner

Der Grund: Die Installation der Beleuchtung findet ausschließlich in den Nachtstunden statt. Die Arbeiter werden dabei durch akustische Signale vor herannahenden Zügen gewarnt. 

Die Bahn schreibt, dass sie bemüht ist, die entstehende Lärmbelastung durch die Arbeiten und die Warnhörner gering zu halten. Man darf gespannt sein, ob das gelingt.

pm/rob

Mehr zum Thema

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

Impressionen vom Aufbau für den Besuch der Royals

Impressionen vom Aufbau für den Besuch der Royals

Kommentare