Sommer zu zweit

Tinder und Co. bekommen Konkurrenz aus Heidelberg!

+
Ein Ehepaar aus der Lebensmittelindustrie sattelt um auf Partnervermittlung. (Symbolbild)

Heidelberg - Ein Ehepaar macht sich selbstständig und übernimmt die Partnervermittlung „Regine Sabe“. Was die Göhlers ihren Kunden bieten wollen:

Ria und Martin Göhler kommen eigentlich gar nicht aus der Dating Branche. Sie waren beide freiberuflich als Personal- und Business-Coaches in der Nahrungsmittelindustrie tätig, und sind jetzt der Meinung, dass es an der Zeit ist, umzusatteln. Das Ehepaar und sein bundesweites Team bieten Singles Dating auf einem neuen Level.

Im Juli 2016 übernehmen die Göhlers die 1996 in München gegründete Firma, und verlegen den Unternehmenssitz der Agentur nach Heidelberg. Sie möchten nichts wissen von Computeralgorithmen, sondern die Vermittlung persönlich und mit „Offenheit, Vertrauen und Menschenkenntnis“ angehen. 

Laut Ria Göhler muss niemand „hier Sorge haben, von Arbeitskollegen oder Freunden im Internet entdeckt zu werden“. Interessierte Singles werden von den Mitarbeitern der Firma individuell beraten. 

Nachdem alle offenen Fragen geklärt sind, beginnt die Suche nach dem richtigen Partner. Die Kontaktdaten zwischen den potenziellen Partnern werden erst vermittelt, wenn die Vorstellungen übereinstimmen. 

Das Klientel:

Falls das Kennenlernen nicht erfolgreich verlaufen sollte, sucht das Team von „Regine Sabe“ weiter. Die Zielgruppe der Partnervermittlung sind vor allem Akademiker, Unternehmer und Führungskräfte zwischen 25 und 65 Jahren in der Region und ganz Deutschland. 

Es geht nicht um „die schnelle Abwechslung oder ein Abenteuer“. Laut Geschäftsführung sind alle Singles der Agentur „an einer langfristigen und glücklichen Partnerschaft auf Augenhöhe interessiert“. Die Coaches kümmern sich auch um Blockaden, die es den Kunden möglicherweise erschweren, sich auf eine zufriedenstellende Beziehung einzulassen. 

pm

Fotos: Recycling Kaufhaus von Soziale Dienste

Fotos: Recycling Kaufhaus von Soziale Dienste

Luxor-Filmpalast: Ein Blick hinter die Kulissen 

Luxor-Filmpalast: Ein Blick hinter die Kulissen 

In Gondel: Fensterputzer hängen auf 35 Meter Höhe fest! 

In Gondel: Fensterputzer hängen auf 35 Meter Höhe fest! 

Kommentare