Brutale Messerattacke in Leimen

Acht Messerstiche - einer ins Herz: Killer (36) vor Gericht

+
Prozessbeginn nach tödlicher Messerattacke in Leimen (Archivbild).

Heidelberg - Mit acht Messerstichen tötete er im September 2017 kaltblütig einen 45-jährigen Mann in Leimen. Jetzt beginnt am Landgericht der Prozess gegen Arben T. (36).

Die schockierende Messertat in Leimen.

Am Mittwoch (20. Juni, 9 Uhr) beginnt am Landgericht der Prozess gegen Arben T. wegen Totschlags. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 36-Jährigen vor, im September 2017 in Leimen einen 45-jährigen Mann mit mehreren Messerstichen brutal erstochen zu haben.

Acht Messerstiche – einer ins Herz

In der Nacht auf Samstag (23. September) kommt es zwischen dem Täter und dem Getöteten zu einem Streit in einer Shisha-Bar in der Rohrbacher Straße. T. soll gegen 5:30 Uhr das Lokal verlassen und auf sein späteres Opfer gewartet haben.

Als der 45-jährige Mann etwa 20 Minuten später aus der Bar geht, kommt es zwischen den beiden Männern zu einem Gerangel. Dabei zückt T. ein Messer und sticht acht Mal auf seinen unbewaffneten Kontrahenten ein. Er trifft ihn in Brust, Schulter und Oberarm. Ein Stich geht direkt ins Herz! Das Opfer stirbt trotz sofortiger Notoperation tags darauf in der Klinik. 

Der Täter flüchtet und wird nach intensiver Fahndung vier Tage später in Nordfrankreich festgenommen.

Fotos: Mann (45) in Leimen niedergestochen

Für den Prozess sind sechs Verhandlungstermine angesetzt. Es sind neun Zeugen und zwei Sachverständige geladen.

StA/ant

Kommentare