Nach Übernahme von Italcementi

HeidelbergCement blickt zuversichtlich in die Zukunft

+
Der Baustoffkonzern HeidelbergCement blickt zuversichtlich auf das laufende Jahr (Symbolfoto)

Heidelberg - Nach der Übernahme des Konkurrenten Italcementi blickt der Baustoffkonzern HeidelbergCement zuversichtlich auf das laufende Jahr. 

Der um Sondereffekte bereinigte Jahresüberschuss soll deutlich zulegen, wie das im Dax notierte Unternehmen am Donnerstag bei Vorlage der Bilanz für 2016 mitteilt. Dabei werden etwa Wechselkurseffekte und Umbaukosten herausgerechnet. 

2016 hatte Heidelberg dank der Übernahme des Konkurrenten Italcementi mit knapp 15,2 Milliarden Euro 13 Prozent mehr umgesetzt. Unter dem Strich blieben für die Aktionäre 706 Millionen Euro, ein Minus von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Hier belasteten vor allem Kosten in Zusammenhang mit der Übernahme der Italiener. Bereinigt um diese Sondereffekte stieg der Gewinn um mehr als ein Viertel auf gut eine Milliarde Euro. Die Dividende soll um 23 Prozent auf 1,60 Euro je Aktie steigen. Im laufenden Jahr steht vor allem der Abschluss der Integration von Italcementi im Fokus. 

>>> HeidelbergCement veröffentlicht 3. Quartalszahlen

Dabei sieht HeidelbergCement beim zugekauften Unternehmen noch mehr Einsparmöglichkeiten. „Die zügigen Fortschritte stimmen uns sehr zuversichtlich, so dass wir das Synergieziel von 400 Millionen Euro auf 470 Millionen Euro erhöhen", sagt Vorstandschef Bernd Scheifele. Bereits 2016 seien rund 155 Millionen Euro etwa mit Stellenstreichungen eingespart worden.

Zuversichtlich zeigt sich Scheifele für das Nordamerika-Geschäft. Der HeidelbergCement-Chef hatte kurz nach der Wahl von US-Präsident Donald Trump für Schlagzeilen gesorgt. Er hatte eine mögliche Beteiligung des Konzerns am von Trump versprochenem Mauerbau an der Grenze zu Mexiko angedeutet. Auch nach heftiger Kritik an Scheifeles Äußerungen will HeidelbergCement nichts ausschließen.

dpa/kab

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Impressionen: 48. Heidelberger Herbst

Kommentare